Hundesportverein Edingen
"Niemand weiß, was er kann, bevor er es versucht" Publilius Syrus

„Tag der Vereine“ am 15.06.2024 in Edingen-Neckarhausen  – 

! ! ! !    W I R  S I N D   D A B E I    ! ! ! !

Die Besonderheit:
Ihr findet uns auf unserem VEREINSGELÄNDE in der Drechslerstraße 3 im Gewerbegebiet, NICHT wie alle übrigen Vereine im Sport- und Freizeitzentrum


Wann: 13:00 – 16:00 Uhr
Wir bieten: Hundevorführungen und Mitmachaktionen mit dem eigenen Hund
Was gibt es bei uns noch: frisch belegte Brötchen, Eis, Getränke und Cocktails

! ! ! !       WIR   FREUEN   UNS   AUF   EUCH      ! ! ! !



CreaCanis Workshop "Spielpartner Hund" am 08.06.2024


Am Samstag den 08.06.2024 fand bei uns ein Workshop zum Thema "Spielpartner Hund" statt. Acht Mensch-Hund-Teams und zwei Hundefreunde ohne Vierbeiner nahmen hierbei teil und konnten viele neue Ansätze und praktische Übungen zum „richtigen“ Spielen mit ihrem Hund kennenlernen. Denn auch „richtig“ spielen will gelernt sein. Um seinen vierbeinigen Partner sinnvoll zu beschäftigen und zu fördern und vor allem auch artgerecht und naturnah zu motivieren, bedarf es zwar auch ein paar weniger Regeln, aber unter der fachkundigen und kompetenten Anleitung der CreaCanis Hundetrainerin Susanne Suhm, die den Workshop leitete, konnten alle Teilnehmer die Übungen sehr gut umsetzen, über den Tag vertiefen und tolle Fortschritte erreichen. Mit sehr viel Spaß für die Spielpartner kann so vor allem auch die Bindung zwischen Mensch und Hund verstärkt werden. Eine wichtige Basis für das Zusammenleben mit unserem vierbeinigen Partner.

Natürlich war auch bestens für das leibliche Wohl gesorgt. Vielen Dank an dieser Stelle an die vielen Helferlein, welche die Teilnehmer den ganzen Tag umsorgten. Ein besonderer Dank geht an Silvia Müller, die den Workshop organisierte und die Koordination großartig durchführte!

 

  


Neuigkeiten aus der Agility-Sparte


Unsere Sportfreundin Christina Bergtholdt hat sich mit ihren beiden Shelties Pie (Enjoy the Magic Moment Cherry Pie) und Nuts (Just Nuts about you with power and passion) sowohl für die dhv Deutsche Meisterschaft am 14.-15. September 2024 als auch für die VDH Deutsche Meisterschaft im Agility am 26.-27. Oktober 2024 (Veranstalter steht mit Pawsome Dogs e.V. in der Hundesportwelt Hemsbach bereits fest) qualifiziert. Sie konnte sich mit beiden Hunden durch 3 erste Plätze im A-Lauf und Jumping sowie einem ersten Platz in einer Kombi-Wertung direkt qualifizieren. 

 

Die Qualifikationsläufe für die Weltmeisterschaft, die im März/April 2024 stattgefunden haben, konnte Christina mit Nuts auf Platz 37/79 und mit Pie auf Platz 49/90 abschließen. Obwohl Christina mit beiden Hunden „nur“ Platzierungen im Mittelfeld dieser großen Veranstaltung erreichte, kann sie sehr stolz auf diese tollen Leistungen sein. Auch der HSV Edingen ist stolz auf Euch und gratuliert ganz herzlich!



Mantrailing-Pokal am 05.05.2024


Am Sonntagmorgen trafen sich 15 Hunde mit ihren Menschen auf dem Hundeplatz, um gemeinsam den internen Meister in der Sparte Mantrailing zu ermitteln. Erklärtes Ziel war hierbei, die jeweilige Versteckperson zu finden, welche sich über eine vorab definierte Strecke von rund 500 Metern entfernt und innerhalb des Gewerbegebietes Neu-Edingen „verlaufen“ hatte und von den Schnüfflern gefunden werden wollte. Eine Begleitperson bewertete die Aktivitäten der einzelnen Such-Teams, notierte mögliche Fehlerpunkte und stoppte die für die Suche benötigte Zeit. Hochmotiviert gingen die Teams nacheinander ans Werk und bewältigten die im Vergleich zu den üblichen Trainings doch durchaus anderen Situationen mit Bravour. „Alte Hasen“ wie auch die Jungspunde unter den Mantrailing-Teams zeigten eindrucksvoll, was sie draufhaben. Verlierer gibt es hier nicht, jede einzelne Versteckperson konnte gefunden werden und diese hatte für die Spürnase auch noch tolle Leckerlis als Belohnung parat. Petrus schickte zwar nicht allzu viele Sonnenstrahlen vorbei, aber er verschonte die Teams wenigstens mit dem vorhergesagten Regenwetter. 

Den 3. Platz bei einer Ausarbeitungszeit von 6,15 Minuten belegte Michael „Mike“ Finck mit seiner Labradorhündin Greta. Manuela Salvarani und ihre Mischlingsdame Perla erarbeiteten sich in 5,37 Minuten einen tollen 2. Platz. Meister der Schnüffler wurde Labbi-Mix-Rüde Sam von Janine Kappes in tollen 5,22 Minuten und die beiden nahmen voller Stolz den Wanderpokal aus den Händen von Übungsleiterin Elke Bangert entgegen. 

Ein herzliches Dankeschön geht an die beiden Begleitpersonen Julia Scholz und Silke van der Bosch sowie die Bäcker/-innen sämtlicher Leckereien für Mensch und Hund, die während den Wartezeiten am Morgen sowie im Anschluss an die Siegerehrung bei noch gemütlichem Beisammensein verspeist wurden. Es war eine sehr gelungene Veranstaltung, die im nächsten Jahr ganz sicher wieder ihre Fortsetzung finden wird.


 

Begleithundeprüfung am 28.04.2024


Bei perfektem Prüfungs-Wetter für Mensch und Hund fand am Sonntag, den 28.04.2024 eine Begleithundeprüfung statt, bei der insgesamt 12 Mensch-Hund-Teams in den Stufen BH (mit Sachkunde und Verkehrsteil) sowie in IBGH 1, 2 und 3 an den Start gingen. Nachdem die Hundeführer/-innen die Fragen der schriftlichen Sachkundeprüfung der BH erfolgreich beantwortet hatten, bewertete Leistungsrichter Peter Kaspar die einzelnen Gehorsamsübungen wie Leinenführigkeit, Freifolge, Durchqueren einer Personengruppe sowie Sitz, Platz und Ablage unter Ablenkung. Nach dem Verkehrsteil außerhalb des Geländes, bei dem es um das Verhalten der Hunde im Begegnungsverkehr mit Joggern, Radfahrern und anderen Hunden geht, konnte Peter Kaspar folgenden Mensch-Hund-Teams zur bestandenen Begleithundeprüfung gratulieren: Thomas Seifert mit Teckel-Dame Adele vom Lindlbrunnen, Niklas Teichmann mit Mischling Brahms, Oliver Steffe mit Magyar Vizsla Anton sowie Bianca Korus mit Miniature Australian Sheperd-Hündin Cookie. Die IBGH 1 legte Jürgen Thoma mit seiner Dt. Schäferhündin Dora vom Friedrichsfelder Eck mit sehr guten 95 Punkten ab. In der IBGH 2 erreichten Regina Schönwitz mit ihrem Dt. Schäferhundrüden Clyde aus der Schaaffsgrube 78 Punkte sowie Claudia Theobald mit DSH Shyva vom Team Cohinor 82 Punkte. Die Übungen der IBGH 3 zeigten Sylvia Krastel mit ihrer Tervueren-Hündin Da Vielfalt’s c’est la petite Peewee und erreichten sehr gute 91 Punkte. Willibald Hauser vom HSV LU-Friesenheim mit seiner Australian Shepherd-Hündin Lynn trat in derselben Stufe an und zeigten sehr gute 95 Punkte. Bei der anschließenden Siegerehrung dankte Andrea Schmeiser-Merkel unserem Leistungsrichter Peter Kaspar für das gewohnt faire und umsichtige Richten. Der Verein gratuliert zu den schönen Leistungen.


 



Kreismeisterschaft IGP/FH/IBGH der KG 03 am 21.04.2024


Am 21.04.2024 fand beim benachbarten VfH Neckarhausen die diesjährige Kreismeisterschaft der Sparte IGP, FH, BgH und BH statt. Leistungsrichter Markus Leyer durfte bei nasskaltem Aprilwetter die Leistungen der insgesamt 15 Startenden in den einzelnen Disziplinen bewerten. Vom HSV Edingen nahmen insgesamt 4 Mensch-Hund-Teams teil. In der IGP 3 startete Gerald Ulmer mit seinem Malinois Rüden Studebaker’s Mico und erreichte mit guten 263 Punkten den 2. Platz. In der Fährtendisziplin IFH1 gelang es Martin Heidenreich mit seiner Teckeldame Xilomen vom Nussbaumhof (genannt Lotte) diesmal leider nicht zu überzeugen. Zu attraktiv setzten sich die Gänse auf dem Acker in Szene und lenkten Lotte zu sehr von ihrem eigentlichen Vorhaben ab. Aber Lotte sah das nicht so dramatisch und wird ihre Dackel-Power bei der nächsten Prüfung bestimmt wieder zeigen. Sylvia Krastel startete mit ihrer Tervueren Hündin Da Vielfalt’s c’est la petite Peewee in der IBGH2 und die Beiden konnten sich gute 80 Punkte erarbeiten. In der nächsthöheren Klasse IBGH3 zeigten Mario Seelbach und sein Hollandse Herder Enzo vom Holops Eletric ihr Können. Mit vorzüglichen 96 Punkten konnten die Beiden den Kreismeistertitel in dieser Klasse erringen. Der Verein gratuliert ganz herzlich!


 


Kreismeisterschaft Obedience der KG03 am 07.04.2024


Bei der Kreismeisterschaft Obedience, welche am 07.04.2024 vom benachbarten VfH Ilvesheim ausgerichtet wurde, gingen 6 Teams des HSV Edingen an den Start. Insgesamt zeigten 21 Teams aus vier Vereinen der Kreisgruppe 03 ihren Ausbildungsstand in den verschiedenen Prüfungsstufen. Für Kerstin Betzwieser mit ihrem Labrador Retriever Benx sowie Annemarie Neureuther mit Mischling Rudi war es der erste Start in der Klasse Beginner. Beide Hunde hatten nicht nur mit den doch sehr sommerlichen Temperaturen zu kämpfen, sondern leider auch mit der für sie ungewohnten Prüfungssituation und der Nervosität ihrer Hundeführerinnen. Frei nach dem Motto „Neues Spiel, neues Glück“ werden beide Teams in der nächsten Prüfung sicherlich besser zeigen, was sie wirklich draufhaben. In Klasse 1 lieferte Maren Weber mit ihrer Border Collie Hündin Lou mit sehr guten 240 Punkten ab und konnten mit dieser Leistung den 5. Platz erreichen. Jutta Caseley mit ihrer Australian Shepherd Hündin Mary zeigte ebenso schöne Übungen und erarbeiteten sich mit sehr guten 238 Punkten den 6. Platz. Leider hatte auch Jochen Lehmann mit seinem Broholmer Rüden Akuma, welche erstmalig in der Klasse 1 starteten, das Glück nicht auf seiner Seite. In der höchsten Klasse 3 teilte auch Beate André und ihr Hovawart-Rüde Tim dieses Schicksal und konnte das gesteckte Ziel nicht erreichen. Leistungsrichter Rainer Sydow hatte für alle Teams nicht nur lobende, sondern auch aufmunternde Worte parat. Ein herzliches Dankeschön geht an den gastgebenden Nachbarverein VfH Ilvesheim sowie an die mitgereiste Fangemeinde für deren tatkräftige Unterstützung.

 



Wir trauern um unseren langjährigen Vereinskameraden Jochen Seitz, der am 22.03.2024 viel zu früh von uns gegangen ist. Jochen hat mit unterschiedlichen Hunden an zahlreichen überregionalen Wettkämpfen bis hin zu Deutschen Meisterschaften teilgenommen und den Verein vertreten. Unser Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen, insbesondere seiner Frau Karin. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.



Rally Obedience Turnier in Hockenheim


Am 17.03.2024 ging es für Isabell mit ihren beiden Hündinnen Marcy & Lynn sowie Jutta mit ihrer Hündin Mary zum Rally Obedience Turnier nach Hockenheim. In der Klasse Beginner konnte sich Jutta mit ihrer Aussie-Hündin sehr gute 86 Punkte und einen guten Platz in der Mitte eines starken Starterfeldes erlaufen. Isabell und Mischlingshündin Lynn erreichten ebenfalls in dieser Klasse vorzügliche 96 von 100 Punkte und freuten sich über einen tollen 3. Platz. Für  beide Teams war es die letzte nötige Quali für die Klasse 1, in welcher sie künftig starten. Mischlingshündin Marcy läuft mit ihren 12 1/2 Jahren mittlerweile bei den Senioren und konnte sich mit vorzüglichen 91 Punkten den 2. Platz erlaufen.

 

 

Das ist bereits die erste Qualifikation in dieser Klasse für die swhv-Verbandsmeisterschaft am 21./22. September 2024 in Altenheim.

 

Insgesamt war es ein toller Turniertag bei schönem Wetter. Besonders erfreulich ist, dass sich dort die Sparten Obedience und Agility treffen und einen erfolgreichen gemeinsamen Tag verbringen. Die beiden Mädels sagen "ein herzliches Dankeschön" auch an die Besucher & Unterstützer", welche sie an diesem Tag begleitet haben.

 

 


Frühjahresprüfung am 07.04.2024


Am Sonntag, den 07.04.2024 fand unsere Frühjahresprüfung mit einem Starterfeld von zwölf Mensch-Hund-Teams statt. Zuallererst ging es ins Fährtengelände, wo Leistungsrichter Peter Reinhard den Leistungsstand der Fährtenhunde überprüfte. Die für Anfang April doch recht ungewöhnlichen frühsommerlichen Temperaturen machte es den Nasenspezialisten nicht gerade einfach, so dass leider nicht alle das Prüfungsziel erreicht haben. Martin Heidenreich erarbeitete sich mit seiner kleinen Teckel-Hündin Xilomen vom Nussbaumhof (Lotte) mit guten 81 Punkten die höchste Stufe IFH2. Im Anschluss daran wurden auf dem Vereinsgelände die einzelnen Unterordnungsübungen wie Fuß gehen mit und ohne Leine, Durchqueren einer Personengruppe, Sitz, Platz und Ablage unter Ablenkung gezeigt. Jürgen Thoma mit seiner Deutschen Schäferhündin Dora vom Friedrichsfelder Eck sowie Daniel Wirth mit seinem Malinoisrüden Otto vom Streitwald konnten nach den anschließenden Übungen im Verkehrsteil die Glückwünsche für die bestandene Begleithundeprüfung vom Leistungsrichter entgegennehmen. Sylvia Krastel mit ihrer Tervueren-Hündin Da Vielfalt’s c’est la petite Peewee zeigte die Übungen der IBGH1 und erhielt gute 84 Punkte. Ebenfalls die IBGH1 legte Daniel Wirth mit seiner Mischlingshündin Hera und sehr guten 90 Punkten ab. In der höchsten Stufe IBGH3 erarbeitete sich Willibald Hauser mit seiner Australian Shepherd-Hündin Lynn gute 87 Punkte. Ebenso die IBGH3 legte Mario Seelbach mit seinem Hollandse Herder vom Holops Eletric Enzo ab und konnte sehr gute 91 Punkte erreichen. Die einzelnen Bereiche Fährte, Unterordnung und Schutzdienst der IGP1 führte Kristin Michnik mit ihrer Deutschen Schäferhündin Ulexa vom Friedrichsfelder Eck vor und erarbeitete sich mit 252 Punkten ein gutes Ergebnis. Prüfungsleiterin Diana Nettkau bedankte sich während der anschließenden Siegerehrung bei Peter Reinhard für das faire und umsichtige Richten, bei den beiden Fährtenlegern Herbert Jung und Daniel Wirth, bei Andrea Schmeiser-Merkel für das Schreiben der Prüfungspapiere sowie bei Markus Kletzin für das Kümmern um das leibliche Wohl. Ebenso richtet der Verein ein ausdrückliches Dankeschön an Landwirt Georg Koch für das Bereitstellen des Fährtengeländes. Der Verein gratuliert herzlich allen erfolgreichen Teilnehmenden.


 


Obedience-Prüfung am 24.03.2024 beim VdH Mauer                                 31.03.2024


Vier Mensch-Hund-Teams der Obedience-Sparte sind am 24.03.2024 bei der 2-Tages-Jubiläumsprüfung des VdH Mauer und deren „Party in Pink – 10 Jahre Obi in Mauer“ in die Turnier-Saison gestartet. Der Wettergott zeigte sich leider nicht von seiner besten Seite, aber der befürchtete Dauerregen blieb freundlicherweise aus. Vera und ihr Mischlingsrüde Jackson starteten in ihrer ersten Prüfung in der Beginner-Klasse. Der eher schüchterne Rüde war recht beeindruckt von der ungewohnten Prüfungssituation, meisterte aber trotz der Prüfungsaufregung von Frauchen sehr schön die geforderten Übungen. Die beiden belegten mit sehr guten 231 Punkten den 4. Platz. In Klasse 1 startete Maren mit ihrer Border-Collie-Hündin Lou und lieferte eine sehr solide Leistung ab. Mit vorzüglichen 256,5 Punkten konnten die Beiden einen tollen 2. Platz ergattern. Auch Jutta zeigte mit ihrer Australian Shepherd Hündin schöne Übungen, wobei Mary durchaus eine gewisse Kreativität an den Tag legte, die am Ende mit sehr guten 224,5 Punkten und einem 3. Platz belohnt wurde. In Klasse 3 gelang es Beate und ihrem Hovawart-Rüden Tim leider nicht, ihr Können abzurufen. Neben schönen Übungen wie der Gruppenarbeit mit 2 Minuten Sitzen außer Sicht und 8 Punkten sowie einer guten Freifolge mit 8,5 Punkten gab es auch Übungen, die Tim zwar sehr verhaltenskreativ, aber leider mit null Punkten ausführte. Leistungsrichterin Claudia Ullman bewertete die gezeigten Leistungen sehr fair und einheitlich und fand für alle Teams aufmunternde und lobende Worte. Und nach der Prüfung ist bekanntlich vor der Prüfung, so dass sich unsere Teams heute schon auf die Kreisgruppenmeisterschaft der KG03 beim benachbarten VfH Ilvesheim am 07.04.2024 freuen. Interessierte Zuschauer sind dort natürlich herzlich willkommen.

 



Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen                                                 04.02.2024


Am Sonntag, 28.01.2024 konnte der Vorsitzende Jürgen Thoma zahlreiche Mitglieder zur Jahreshauptversammlung in der Vereinsgaststätte „Bei Toni“ begrüßen. Darunter auch Ehrenvorsitzender Klaus-Dieter Immerz sowie Ehrenringträger und Alt-Gemeinderat Georg Kohler. Vereinsvorsitzender Jürgen Thoma ging in seinem Geschäftsbericht darauf ein, dass der Termin der Jahreshauptversammlung nach coronabedingter Verschiebung auf den Sommer nun wieder auf den ursprünglichen Januar-Termin verlegt wurde. In 2023 wurden fünf Vorstandsitzungen abgehalten. Hinsichtlich weiterer Aktivitäten verwies er auf die jeweiligen Berichte der Spartenleiter. Er dankte allen Mitgliedern für ihr Engagement bei der Pflege des Vereinsgeländes wie auch des Jugend- und Schulungsraum, allen Helfern hinter den Kulissen, den Übungsleitern für deren unermüdlichen Einsatz sowie den Wirtsleuten. Ein ausdrücklicher Dank ging auch an Landwirt Georg Koch, der regelmäßig Ackergelände für das Fährtentraining zur Verfügung stellt. All das trägt dazu bei, dass der Verein weiterhin im Wachsen ist und kein Rückgang der Mitgliederzahlen besteht.

 

Kassiererin Gabi Thiel berichtete über den Stand der Kasse und der notwendig gewordenen Anschaffung einer neuen Heizungsanlage für die Gaststätte. Die einwandfreie Kassenführung wurde ihr von den Kassenprüfern Michael Benda und Christine Steinbrecher bestätigt und es erfolgte die einstimmige Entlastung durch die Versammlung.
Jürgen Thoma, Übungsleiter der Sparte IGP (Schutzhundesport), berichtete über die Herbst-Prüfung, an welcher 15-Mensch-Hund-Teams teilgenommen haben und dem soliden Trainingsbetrieb mit 8-10 Teams. Gerd Müller konnte stellvertretend für Silvia Müller von den Welpen und Junghunden berichten, von denen ein Großteil der Teams mit dem Ziel, die Begleithundeprüfung abzulegen in die Basis wechselte und dankte Kerstin Betzwieser für deren tatkräftige Unterstützung. Ebenso berichtete er über den Trainingsbetrieb in der Basis sowie den beiden stattgefundenen Begleithund-Prüfungen und bedankte sich für die Unterstützung bei Isabel Grunow und Jürgen Thoma. Maren Weber und Jennifer Handmann führen gemeinsam die Agility-Sparte. Maren berichtet über den als offenes Training gestalteten Übungsbetrieb und von den sechs Teams, die derzeit den Verein auf Turnieren vertreten. Ferner stellte sie für den Sommer das Angebot einer kleinen Anfängergruppe in Aussicht, um sportlichen Nachwuchs mit Turnierambitionen anzusprechen. Aus der THS-Sparte (Turnierhundesport) berichtete Übungsleiterin Isabell Grunow und stellte die Wiederaufnahme des leider durch diverse Umstände etwas verkümmerten Trainingsbetriebes in Aussicht. Obedience-Spartenleiter Gerd Müller wusste von einigen erfolgreichen Prüfungen, Teilnahme an der Kreisgruppen-Meisterschaft sowie der Deutschen Meisterschaft der Hovawarte zu berichten und hofft auf weitere Prüfungsteilnahmen der inzwischen 14 Teams auch in 2024. Er bedankte sich zudem bei Maren Weber für die Unterstützung im Trainingsbetrieb. Janine Kappes berichtete von der Hobbygruppe, in der sie gemeinsam mit Elke Bangert in zwei Trainingseinheiten in der Woche gemeinsamen Spaß und Bewegung für Hund und Halter anbieten. Daneben finden auch gesellige Runden in Form des regelmäßigen Stammtisches ihren Platz. Die Mantrailing-Sparte, welche ebenso von den beiden angeleitet wird, erfreut sich zwar an reger Beteiligung bei den Anfängerkursen, könnte sich jedoch im jährlichen Trainingsbetrieb durchaus aktiver zeigen.
Nach erfolgter Entlastung der Vorstandschaft fanden unter Leitung von Georg Kohler und Klaus-Dieter Immerz die Neuwahlen statt.
Im Einzelnen wurden gewählt:
1. Vorsitzender: Jürgen Thoma,
2. Vorsitzender: Gerd Müller,
Kassiererin: Gabi Thiel,
Schriftführerin: Andrea Schmeiser-Merkel,
Übungsleiter IGP: Jürgen Thoma,
Übungsleiterin Agility: Maren Weber,
Übungsleiter Basis: Gerd Müller,
Übungsleiterin THS: Isabell Grunow,
Jugendleiterin: Marion Dorn,
als Beisitzer: Jennifer Handmann, Klaus-Dieter Immerz, Janine Kappes, Silvia Müller, Diana Nettkau
und als Kassenprüfer: Sabine Betzwieser und Kerstin Betzwieser.

Zu guter Letzt berichtete Klaus-Dieter Immerz über den Sachstand zur avisierten Fusion mit dem VfH Neckarhausen sowie dem Planungsstand zum neuen, gemeinsamen Vereinsgelände nahe dem Sport- und Freizeitzentrum. Anträge zur Jahreshauptversammlung wurden nicht eingereicht und die Versammlung fand in harmonischer Runde ihren Ausklang.


 

 


Das Training in den jeweiligen Sparten hat wieder begonnen, wir freuen uns auf Euch. 


An die Mitglieder: 

Denkt an die Jahreshauptversammlung am Sonntag, 28.01.2024 um 15.00 Uhr.



WIR WÜNSCHEN ALLEN MITGLIEDERN UND FREUNDEN DES VEREINS

EIN FROHES WEIHNACHTSFEST UND EINEN GUTEN START INS JAHR 2024


Einige Sparten machen über Weihnachten und Neujahr eine kurze Trainingspause.                            Die Übungsstunden starten wieder

Welpen und Junghunden: Samstag,  13.01.2024 

Obedience: Montag,  15.01.2024

Basis: Mittwoch,  17.01.2024

Begleithunde: Mittwoch,  17.01.2024 



Winterfeier 2023                                                                                     10.12.2023

In der gut besetzten Vereinsgaststätte „Bei Toni“ fand am 09.12.2023 unsere traditionelle Winterfeier statt. Die Mitglieder trafen sich und ließen bei gutem Essen und anregenden Gesprächen gemeinsam das Jahr ausklingen. Nach der Begrüßung durch den stellvertretenden Vereinsvorsitzenden Klaus-Dieter Immerz zeigte Daniel Wirth eine Foto-Präsentation vom vergangenen Hundesportjahr. Diese war wieder sehr professionell und umfangreich von unserer Haus- und Hof-Fotografin Elke Bangert zusammengestellt worden. Sie hatte im Laufe des Jahres auch die zahlreichen Fotos der Hunde sowie ihrer Frauchen und Herrchen geschossen.
Silvia Krastel und Dr. Barbara Zahn erhielten aus den Händen von Gerd Müller eine Urkunde sowie ein kleines Präsent für die im Laufe des Jahres 2023 bestandene Begleithundeprüfung. Zu guter Letzt gab es wieder einen gut gefüllten Krabbelsack.
.


Wissenswertes aus der Obedience-Sparte                                                                      29.10.2023


Am 02./03.09.2023 nahm Beate André mit Ihrem Hovawart-Rüden Cieran vom flinken Wiesel, genannt Tim, an der RZV Deutschen Meisterschaft der Hovawarte in Königstein im Taunus teil. Sie belegte in der Klasse 2 mit guten 213,5 Punkten den 9. Platz. Ferner hatte sie sich bereits vorher einen Startplatz für die WM in Dänemark gesichert, an der sie aus persönlichen Gründen nicht teilnehmen konnte. Jutta Caseley startete am 09.09.2023 mit ihrer Australian Shepherd Hündin Mary Poppins of the Red Poppy (genannt Mary) an der Obi-Prüfung beim HSV Dirmstein erstmalig in Klasse 1. Mit vorzüglichen 257 Punkten qualifizierte sie sich gleich für den Start in der nächsthöheren Klasse 2. Leistungsrichter Andreas Mössinger gratulierte herzlich zu dieser tollen Leistung. Am 08.10.2023 nahmen Maren Weber und Jutta Caseley an der Kreisgruppenmeisterschaft der KG04 beim VDH Philippsburg unter Leistungsrichterin Alexandra Klein teil. Für Maren war es der erste Start mit ihrer noch jungen Border-Collie-Hündin Keen by Nature Be my little Lou (genannt Lou). In der Klasse Beginner konnten sich die beiden einen tollen 2. Platz mit vorzüglichen 261,5 Punkten erarbeiten und erreichten damit die Berechtigung zum Start in Klasse 1. Maren startete zudem mit ihrer zweiten Border-Collie-Hündin Fly Drops of Joy von der Rodenbacher Höhe (genannt Fly) nach längerer krankheitsbedingter Pause. Leider konnten die beiden ihr Können bei ihrem ersten Start in Klasse 2 noch nicht vollständig abrufen, aber das wird das nächste Mal sicherlich gelingen. Jutta stellte sich mit Mary den Anforderungen der Klasse 1 und erreichte mit 223 Punkten ein gutes Ergebnis. Am 15.10.2023 ging Maren Weber mit ihrer Lou beim VdH Mauer nochmal bei den Beginnern an den Start und konnte vorzügliche 285,5 Punkte und einen 4. Platz erringen. Jutta Caseley startete mit Mary ebenso und die beiden erarbeiteten sich ein sehr gutes Ergebnis mit 230 Punkten und landeten damit auf Platz 6. Die Vorstandschaft gratuliert zu diesen schönen Ergebnissen.


Die Obi-Sparte des Vereins bedankt sich ausdrücklich und herzlichst für die großzügige Spende bei den nachfolgenden Firmen, die die Anschaffung von Trainingskleidung ermöglicht haben. Der Dank geht an Björn Betzwieser (Dachsanierung Zimmer GmbH), an die Dachdeckerei Sven Ehrhart GmbH sowie an die „Blechfee“ Jochen Lehmann.


Spätjahresprüfung                                                                                                                       22.10.2023

 

Am 22.10.2023 fand die diesjährige Spätjahresprüfung für die Begleithunde sowie Fährtenhunde statt.
15 Mensch-Hund-Teams hatten es sich zum Ziel gesetzt, Leistungsrichter Reiner Angermann von Ihren Leistungen zu überzeugen. Zunächst wurde die Fährtenarbeit der Mensch-Hund-Teams im Ackergelände beurteilt. Anna Möllers mit ihrer Malinoishündin reiste eigens aus Berlin an, um hier bei uns erfolgreich ihre FPr1 abzulegen. Die FPr3 legte Markus Kletzin mit seinem Schäferhund-Rüden Clyde aus der Schaaffsgrube mit 78 Punkten sowie Michael Benda mit seinem Schäferhund-Rüden Aljosha mit guten 80 Punkten ab. Martin Heidenreich stellte sich mit seiner Teckel-Hündin Xilomen vom Nussbaumhof den Anforderungen der IFH2 und gemeinsam erarbeiteten sich die beiden 77 Punkte. 
Sodann ging es zurück auf den Hundeplatz, um die Übungen der Begleithunde zu begutachten. Die sieben Begleithund-Teams zeigten die einzelnen Übungen wie Fuß gehen mit und ohne Leine, Durchqueren einer Personengruppe, Sitz, Platz und Ablage unter Ablenkung. Nach dem anschließenden Verkehrsteil durften sich folgende Teams zur bestandenen Begleithunde-Prüfung beglückwünschen lassen: Vera Fuchs mit Mischling Jackson, Dr. Barbara Zahn mit Mix Hilde sowie Luisa Melone mit Mischling Alfons vom benachbarten VdH Rohrhof. Leider konnten 4 Mensch-Hund-Teams das gesteckte Ziel nicht erreichen. Aber nach der Prüfung ist ja bekanntlich auch im Hundesport vor der nächsten Prüfung und wir drücken die Daumen, dass es dann besser klappt. 
Bei den Vorführungen der IGBH-Teams gingen vom VdH Hockenheim insgesamt 3 Teams an den Start. In IBGH 1 zeigten Céline Leipert mit DSH-Hündin Ondra vom Champ gute 84 Punkte und Daniel Wirth mit Mischling Hera gute 86 Punkte. Jennifer Henkenhaf mit Australian Shepherd-Hündin Lynn legte die IBGH 3 mit guten 80 Punkten ab. Mario Seelbach vom HSVRM zeigte in der IBGH 2 mit seinem Enzo, einem Hollandse Herder, gute 87 Punkte. 
Prüfungsleiter Klaus-Dieter Immerz nahm die Siegerehrung vor und bedankte sich nicht nur bei den angetretenen Hundeführer*Innen, sondern auch bei allen helfenden Händen, die zum Gelingen dieser Prüfung beigetragen haben. Insbesondere ging sein Dank an Leistungsrichter Reiner Angermann für die fairen Bewertungen sowie Regina Schönwitz und Markus Kletzin für die „kulinarische Betreuung“. Daniel Wirth und Markus Kletzin fungierten als Fährtenleger, Andrea Schmeiser-Merkel kümmerte sich um das Schreiben der Prüfungspapiere.


 

Neues aus der Obedience-Sparte                                                         26.06.2023

Einen erfolgreichen Start in die diesjährige Hundesportsaison hatten einige unserer Mensch-Hund-Teams aus der Sparte Obedience. Bei Obedience (deutsch: Gehorsam) ist vor allem die Präzision in der Ausführung der einzelnen Übungen gefordert. Aber auch die Arbeitsfreude des Hundes und die Geschwindigkeit spielen eine nicht unerhebliche Rolle. Bereits am 26.03.2023 konnte sich Beate mit ihrem Hovawart Cieran vom flinken Wiesel, genannt Tim, bei der Prüfung in Mauer mit einem sehr guten zweiten Platz (228,5 Punkte) für die Verbandsmeisterschaft in Ilvesheim qualifizieren. Bei der Prüfung am 07.05.2023 in Neulußheim erreichten Maren und Fly mit vorzüglichen 275 Punkten die Qualifikation für die Klasse 2 und sicherten  sich damit gleichzeitig ebenso einen Startplatz für diese Verbandsmeisterschaft. Jutta startete mit Mary bei den Beginnern. Die beiden konnten sich mit einer vorzüglichen Leistung (257 Punkte) die Qualifikation für die Klasse 1 erlaufen.

Bei der Verbandsmeisterschaft am 17. und 18.06.2023 in Ilvesheim lief die Prüfung für Beate und Tim am sommerlich heißen Samstag leider nicht optimal. So zeigte sich Tim bei der Geruchsunterscheidung sehr kreativ in der Ausführung der Übung, was dazu führte, dass die Prüfung nicht gewertet werden konnte. Maren musste die Teilnahme an der Verbandsmeisterschaft leider wegen der Erkrankung ihres Hundes absagen. Von hier aus gute Besserung für die Fellnase.
Ferner hat sich Beate mit Tim bereits im November des vergangenen Jahres über den  RZVH (Rassezuchtverband für Hovawarte) für die dortige Deutsche Meisterschaft am 02./03.09.2023 in Königstein/Taunus mit vorzüglichen 278 Punkten qualifiziert. Wir wünschen den beiden viel Erfolg.

 



swhv-Helfersichtung am 04 .06.2023

Unser Schutzdiensthelfer Mark Berger nahm erfolgreich an der diesjährigen swhv-Helfersichtung, welche am 04.06.2023 beim HSV Backnang durchgeführt wurde, teil. Auf dieser Veranstaltung wird im Rahmen mehrerer Durchgänge mit verschiedenen Hunden die Auswahl getroffen, wer als sogenannter Scheintäter bzw. Figurant bei der vom 25. – 27.08.2023 stattfindenden Verbandsmeisterschaft der Sparte Gebrauchshundesport (Schutzhundesport) - dieses Jahr durchgeführt vom HSV Keltern-Weiler - zum Einsatz kommt. Mark wird als Schutzdiensthelfer in Teil 1 fungieren. Einblicke in diese Sparte des Hundesports und einen kleinen Eindruck bekommt man unter dem Link  https://www.youtube.com/watch?v=izpCRh5WBVUDer Verein gratuliert hierzu recht herzlich.


Vereinsmitglied startet bei DogDance Weltmeisterschaft

Vom 19. bis 21.05.2023 fand im dänischen Herning die FCI Weltmeisterschaft Dog Dance 2023 statt.  Bereits im vergangenen September startete unser Vereinsmitglied Carmen Winkler mit ihren Hunden Cita und Rey bei der Qualifikation zur WM, um sich hierfür einen Teilnehmerplatz zu sichern. Bei der WM konnte sie am vergangenen Wochenende in einem Feld von 49 Teilnehmer*innen einen bemerkenswerten 26. Platz belegen. Bereits im Vorfeld startete Carmen bei diversen hochrangigen Turnieren und erzielte dort einige Erfolge. So erreichte sie bereits im März 2022 bei der Qualifikation zur Europameisterschaft gemeinsam mit Border Collie Rey einen sensationellen 2. Platz. Carmen sicherte sich damit einen festen Platz im Team Freestyle Deutschland für die EM, die vom 17. bis 20.11.2022 in Stuttgart stattfand. Bei der EM erzielte sie einen guten Platz 23 unter 41 Starter*innen. Neben den internationalen Turnieren stand selbstverständlich auch die Deutsche Meisterschaft im Mai 2022 auf dem Wettkampfprogramm. Hier erkämpften sich Carmen und ihre Fellnasen ebenfalls einen guten 7. und 9. Platz. Wir gratulieren Carmen ganz herzlich und wünschen ihr weiterhin viel Erfolg.


Frühjahresprüfung am 02.04.2023
Am 02.04.2023 fand unsere Frühjahresprüfung für die Begleithunde sowie Fährtenhunde statt. Für Leistungsrichter Volker Marx galt es, die Leistungen von insgesamt 12 Mensch-Hund-Teams zu bewerten und deren Ausbildungsstand zu beurteilen. Zunächst zeigten die drei Fährtenhunde ihr Können. Markus Heller mit seiner Beagle-Hündin Maja legte die FPr3 mit sehr guten 95 Punkten ab. Den Anforderungen der IFH1 stellte sich  Martin Heidenreich mit seiner Teckel-Hündin Xilomen vom Nussbaumhof und erschnüffelte gute 88 Punkte. Leider gelang es einem Mensch-Hund-Team nicht, das gesteckte Ziel zu erreichen; beim nächsten Mal sieht das aber sicher ganz anders aus. Im Anschluss absolvierten die sieben Begleithund-Teams die einzelnen Übungen wie Fuß gehen mit und ohne Leine, Sitz, Platz und Ablage unter Ablenkung. Nach dem anschließenden Außenteil durften sich folgende Teams zur bestandenen Begleithunde-Prüfung beglückwünschen lassen: Sabine Völker mit ihrer dänischen Broholmer-Hündin Elly, Manuel Kramer mit Mischling Jack, Silke Hohorst mit Mix Hitch, Carsten Gottsleben mit Collie Käptn, Annemarie Neureuther mit Mischling Rudi, Sylvia Krastel mit Tervueren Da Vielfalt's c'est la petite Peewee und Jochen Lehmann mit seinem Broholmer Fensalirborn Basil. Die IBgH1 legten Regina Schönwitz mit ihrem Dt. Schäferhund Clyde aus der Schaafsgrube mit 74 Punkten sowie Claudia Theobald mit ihrer Schäferhündin A-Shyva von Team Cohinor mit 88 Punkten ab. Prüfungsleiter Jürgen Thoma nahm die Siegerehrung vor und bedankte sich nicht nur bei den angetretenen Hundeführer*Innen, sondern auch bei all
en helfenden Händen, die zum Gelingen dieser Prüfung beigetragen haben sowie dem Leistungsrichter Volker Marx für die fairen und humorvollen Bewertungen. Herbert Jung und Daniel Wirth fungierten als Fährtenleger; Mark und Manuela Berger kümmerten sich um das Schreiben der Prüfungspapiere.


Winterfeier am 10.12.2022
Bereits Anfang Dezember fand die Winterfeier des HSV Edingen in der Vereinsgaststätte „Bei Toni“ statt. Der Vereinsvorsitzende Jürgen Thoma und sein Stellvertreter Klaus Dieter Immerz freuten sich über die Anwesenheit zahlreicher Mitglieder und Freunde, die der Einladung gefolgt waren. Die passionierte Hobby-Fotografin Elke Bangert präsentierte einen Rückblick über das Trainingsgeschehen der zahlreichen Sparten im vergangenen Sportjahr. Zu sehen waren hier die Mensch-Hund-Teams bei ihren Aktivitäten in der Welpen- und Junghundgruppe, der Basis, im Schutzhundesport (IGP), Agility, Turnierhundesport, Obedience sowie Mantrailing und nicht zuletzt der Hobby-Gruppe. 

 

Zudem konnten etliche Vereinsmitglieder von Jürgen Thoma und Gerd Müller für ihre Leistungen im Jahr 2022 geehrt werden. Urkunden für das erfolgreiche Ablegen der Begleithundeprüfung erhielten Kerstin Betzwieser mit Benx, Claudia Theobald mit Shyva, Regina Schönwitz mit Buddy, Maren Weber mit Lou, Rebekka Klein mit Kaya und Jutta Cassely mit Mary. Für das erfolgreiche Ablegen einer Fährtenprüfung wurden Martin Heidenreich mit Lotte, Michael Benda mit Aljosha und Michael Klotz mit Hannes mit einer Urkunde bedacht; ebenso gab es für das erfolgreiche Ablegen einer IBgH-Prüfung eine Urkunde für Manuela Berger mit Dakota sowie Jochen Lehmann mit Akuma. Für besondere Verdienste im Verein wurden darüber hinaus Mark Berger und Herbert Jung geehrt.

Der Abend klang mit einem gemütlichen Beisammensein aus.


Neues aus der Obedience-Sparte

Bei herrlichem Spätsommerwetter fand am 30.10.2022 die Obedience-Kreismeisterschaft der KG03 beim VfH Ilvesheim statt. Leider mussten bereits im Vorfeld des Turniers 4 Mensch-Hund-Teams des HSV Edingen teilweise verletzungsbedingt absagen. Die Ergebnisse der verbliebenen Starter konnten sich weitestgehend sehen lassen. So konnte Jochen mit seinem Broholmer-Rüden Akuma mit vorzüglichen 268 Punkten und hauchdünnen 0,5 Punkten Vorsprung zum Zweitplatzierten den Kreismeistertitel in der Beginner-Klasse erringen. Gleichzeitig sicherte er sich damit den Aufstieg in die Klasse 1. Jutta erreichte bei ihrer ersten Teilnahme an einer Obedience-Prüfung mit ihrer Australian Shepherd-Hündin Mary gute 213 Punkte und damit den fünften Platz in der Beginner-Klasse, weiter so. In Klasse 1 zeigte sich Sandra`s Cattle-Dog-Hündin Skippy leider etwas zu kreativ und konnte das Prüfungsziel nicht erreichen. Leistungsrichterin Anke Advena fand dennoch ermutigende Worte und bestärkte die Beiden, weiterhin an ihrem gesteckten Ziel festzuhalten. In der Klasse 2 war Beate mit ihrem Hovawart-Rüden Tim am Start. Sie konnten sich gemeinsam den dritten Platz mit guten 207 Punkten erarbeiten. Im Gesamten sahen die Zuschauer eine schöne und gut organisierte Obedience-Prüfung. Für nächstes Jahr besteht die Hoffnung, dass der HSV Edingen stark vertreten sein dürfte. Eventuell schon bei der anstehenden Verbandsmeisterschaft, welche 2023 ebenfalls in Ilvesheim stattfinden wird.


Knapp eine Woche später nahm Beate mit ihrem Tim erneut an einer Obedience-Prüfung des Rassezuchtvereins für Hovawart-Hunde in Reutlingen teil. Sie legten die Prüfung in der Klasse 2 diesmal mit vorzüglichen 283 Punkten ab und konnten sich damit für die höchste Klasse 3 qualifizieren. Außerdem wurden die Beiden als prüfungsbestes Team im gesamten Teilnehmerfeld ausgezeichnet. 

Der HSV ist stolz auf seine erfolgreichen Hundesportler und gratuliert allen ganz herzlich.

 

Spätjahresprüfung in den Sparten Fährte und BH am 23.10.2022

 Bereits am Sonntag, dem 23.10.2022 fand die Spätjahresprüfung der Fährten- sowie der Begleithunde statt.

 

Leistungsrichter Richard Strauß vom benachbarten VfH Neckarhausen bewertete zunächst die Leistungen der Fährtenhunde. Hier konnten Manuela mit Dakota die Fährtenprüfung 1 (FPr1) und Michael mit Aljosha die Fährtenprüfung 3 (FPr3) bestehen. Martin mit Lotte legte erfolgreich die Internationale Fährtenhundprüfung 1 (IFH 1) ab. Danach fanden die Unterordnungen der Begleithunde auf dem Hundeplatz sowie der Straßenteil statt. Die Begleithundeprüfung bestand Claudia mit Shyva, Maren mit Lou sowie Kerstin mit Benx. Jochen mit Akuma legte erfolgreich die Internationale Begleithundeprüfung IBGH 2 ab. Prüfungsleiter Gerd Müller bedankte sich während der Siegerehrung bei Richard Strauß für das faire Richten, bei den beiden Fährtenlegern Herbert Jung und Mark Berger sowie bei Manuela Berger für das Schreiben der Prüfungspapiere. Der Verein beglückwünscht alle erfolgreichen Teilnehmer*Innen.

 

 


Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen

Zahlreiche Mitglieder konnte der Vorsitzende Jürgen Thoma am 10.07.2022 zur Jahreshauptversammlung in der Vereinsgaststätte begrüßen, darunter auch den   Ehrenvorsitzenden Klaus-Dieter Immerz.
Vereinsvorsitzender Jürgen Thoma erwähnte in seinem Geschäftsbericht die Durchführung von zahlreichen Vorstandsitzungen sowie die Teilnahme an Veranstaltungen der Kreisgruppe sowie des Heimatbundes. Die Spätjahresprüfung musste 2021 leider ausfallen, allerdings konnten wir im August  2021 zumindest eine Begleithundeprüfung durchführen. Außerdem wurde die Kreisgruppenmeisterschaft der Sparte IFH/IGP im April 2022 durch den HSV Edingen ausgerichtet. Des weiteren konnte er berichten, dass Mark Berger - Figurant des Vereins - vom Landesverband (swhv) benannt wurde, als Schutzdiensthelfer bei den diesjährigen Verbandsmeisterschaften zu fungieren. Auch ließ er die zahlreichen Gespräche mit dem Bürgermeister und den Gemeinderatsfraktionen in Bezug auf einen bevorstehenden Wechsel des Vereinsgeländes nicht unerwähnt. Er dankte allen Mitgliedern für ihr Engagement und ihr Durchhaltevermögen während der Pandemie, verbunden mit dem Wunsch, dass das Vereinsleben in der kommenden Zeit wieder in normalen Bahnen laufen möge.

Die Jahresberichte der einzelnen Spartenleiter waren auch in diesem Jahr geprägt von den Auswirkungen der Pandemie. Doch trotz allem konnte Kassiererin Gabi Thiel über eine zufriedenstellende Entwicklung der Kasse berichten. Die einwandfreie Kassenführung wurde ihr von den Kassenprüfenden Manuela Berger und Martin Heidenreich bestätigt und es erfolgte die einstimmige Entlastung durch die Versammlung.

Jürgen Thoma, Übungsleiter der Sparte IGP (Schutzhundesport), berichtete über den Trainingsverlauf und blickte zuversichtlich in die nähere Zukunft der Sparte. Gerald Ulmer konnte sich für die Verbandsmeisterschaft qualifizieren. Kreismeister wurden in IBgH 2 Mark Berger und in IBgH 3 Manuela Berger.

Klaus-Dieter Immerz schilderte den Trainingsbetrieb der Basis, für deren Ablauf er gemeinsam mit Gabi Thiel verantwortlich ist. 

Aus der Welpen- und Junghundesparte informierte Gerd Müller stellvertretend für die abwesende Spartenleiterin Silvia Müller über den Start einer neuen Welpengruppe im Juli und November 2021. 

Christina Bergtholdt, Übungsleiterin der Agiltity-Sparte, wusste von aktuell 10 Mensch-Hund-Teams zu berichten, welche aktuell in dieser Sparte trainieren. Christina Bergtholdt konnte sich die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften und an den WM-Quali`s sichern. Geplant ist außerdem, in diesem Herbst das schon traditionelle Turnier wieder zu veranstalten. 

Aus dem Bereich THS (Turnierhundesport) trug Übungsleiterin Isabell Grunow den Bericht vor. Auch in dieser Sparte fanden im vergangenen Jahr aufgrund der Pandemie kaum Turniere statt. Dennoch konnte sie berichten, dass sich Jennifer Schade die Teilnahme an der swhv-Verbandsmeisterschaft sichern konnte. Ziel für des kommende Sportjahr ist es, wieder Turnierluft zu schnuppern und entsprechende Erfahrung zu sammeln. 

Für die Obedience-Sportler unter Leitung von  Gerd Müller lief das Jahr trotz Pandemie bedingter Einschränkungen recht erfolgreich. So konnten Beate André und Sandra Bogs bei der Kreismeisterschaft im September 2021 den Kreismeister- und Vize-Kreismeister-Titel der Klasse 1 erzielen. Weitere Mensch-Hund-Teams qualifizierten sich durch  vorzügliche Ergebnisse für die nächsthöhere Starter-Klasse. 

Aus der Hobby-Gruppe berichtete Übungsleiterin Janine Kappes. Deren Trainings-Einheiten bestehen aus Elementen verschiedener Hundesportarten. Aktuell ist die Nachfrage für die Gruppe so groß, dass künftig eine zweite Trainingszeit angeboten wird. Weiterhin berichtete Janine aus der Mantrailing-Sparte, die zwar aus beachtlichen 20 Teams besteht, wovon bedauerlicherweise derzeit nur ein kleiner Teil aktiv ist. 

Nach erfolgter Entlastung der Vorstandschaft fanden unter Leitung von Michael Benda und Jürgen Thoma die Neuwahlen statt. Nahezu alle Vorstandsmitglieder wurden einstimmig gewählt. 

Im Einzelnen sind dies: 

1. Vorsitzender: Jürgen Thoma, 

2. Vorsitzender: Klaus-Dieter Immerz, 

Kassiererin: Gabi Thiel, 

Schriftführerin: Andrea Schmeiser-Merkel, 

Übungsleiter IGP: Jürgen Thoma, 

 Übungsleiterin Basis: Gabi Thiel, 

Übungsleiterin Agility: Christina Bergtholdt, 

Übungsleiterin THS: Isabell Grunow, 

Übungsleiterin Welpen- und Junghunde: Silvia Müller

Jugendleiterin: Marion Dorn, 

Beisitzer: Gerd Müller, Janine Kappes, Christopher Walther, Nina Thiel, 

Kassenprüfer: Christine Steinbrecher und Michael Benda. 

Unter dem Punkt Verschiedenes berichtete der Ehrenvorsitzende Klaus-Dieter Immerz über den derzeitigen Stand der Planungen bezüglich eines neuen Vereinsgeländes und einer möglichen Fusion mit dem VfH Neckarhausen. Er schloss seine Ausführungen mit dem Dank an die Vertreter der Gemeindeverwaltung und des Gemeinderates für die jüngst stattgefundenen konstruktiven Gespräche, verbunden mit der Bitte um Zustimmung zu dem vorliegenden Konzept und der damit einhergehenden Unterstützung der Hundesportvereine. 

Zum Ende der Versammlung verabschiedete sich Klaus-Dieter Immerz im Namen des Vereines von seinem langjährigen Pächter der Vereinsgaststätte Toni Zummo, der nach 22 Jahren zuverlässiger Zusammenarbeit in den wohlverdienten Ruhestand tritt. Gleichzeitig wurde die neue Pächterin Madalina Purdila willkommen geheißen. Wir freuen uns auf eine ebenso erfolgreiche und lange Zusammenarbeit mit Madalina und Ihrer Mutter Maria, mit der sie gemeinsam die Gaststätte führen wird.


Zusätzlicher Trainingstermin für Hobby-Gruppe

Ab sofort bietet die Hobby-Gruppe einen zusätzlichen Trainingstermin an: 

Mittwochs vormittags von 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr 

Interessierte wenden sich gerne per E-Mail an Info@hsv-edingen.de


Obedience-Prüfung beim VfH Ilvesheim am 01.05.2022

Am 01.05.2022 fand beim VfH Ilvesheim die traditionelle Obedience-Prüfung statt. Bei der Prüfung waren auch drei Teams des HSV Edingen mit von der Partie, die sich der Beurteilung von Leistungsrichter Andreas Mössinger stellten. 

Bei wechselhaftem Wetter traten Jochen Lehmann mit seinem Broholmer-Rüden Akuma und Maren Weber mit Ihrer Border Collie-Hündin Fly in ihrer ersten Obedience-Prüfung der Beginner-Klasse an. Trotz leichter Nervosität konnten Jochen und Akuma sehr gute 245 Punkte erzielen und sich damit den vierten Platz sichern. Maren und Fly  erreichten vorzügliche 297,5 Punkte. Sie waren damit Tagessieger in der Beginner-Klasse und haben sich für die nächsthöhere Klasse 1 qualifiziert.

In der Klasse 2 ging Beate Andre mit ihrem Hovawart-Rüden Tim an den Start. Für das Team war es der erste Start in dieser Klasse. Tim zeigte sich bei den Übungen äußerst kreativ und die Beiden erkämpften sich trotz seiner Kreativität den vierten Platz in dieser Klasse mit guten 220,5 Punkten.

 Obedience-Trainer Gerd Müller ist mächtig stolz auf seine Truppe und hofft, dass alle weiterhin so engagiert am Training teilnehmen. Wir gratulieren allen Teilnehmenden zu Ihren guten Leistungen. Ein Dank geht an dieser Stelle auch an unseren Nachbarverein für die Durchführung der gelungenen Prüfung. 



Kreismeisterschaft der Kreisgruppe 03 in den Sparten IFH und IBGH

Am   03.04.2022 fand beim HSV Edingen die diesjährige Kreismeisterschaft in den Sparten IFH (Fährte) und IBGH (Begleithunde) statt. Unter den Augen von Leistungsrichter Stefan Lasch stellten sich zunächst 6 Teams den Herausforderungen der Fährtenprüfung. In der FPr1 ging unser Vereinskamerad Markus Kletzin mit seinem Schäferhund-Rüden Clyde aus der Schaafsgrube an den Start und konnte hier den Kreismeistertitel erzielen. Martin Heidenreich`s Teckel-Mädchen Xilomen vom Nussbaumhof erschnüffelte sich mit 84 Punkten den Kreismeistertitel in der Stufe FH1. Den Kreismeistertitel in der FH2 konnte sich Tanja Zillgitt von unserem Nachbarverein VfH Neckarhausen mit ihrem Schäferhund-Rüden Cito vom Fuchsgraben sichern. Sie verwies hier Reinhold Heller vom SSPV Mannheim mit seinem Schäferhund_Rüden Leo vom Speedteam Bodensee auf Platz 2 und erreichte selbst mit ihrem Schäferhund-Rüden Sirius vom Fuchsgraben den 3. Platz. Theresa Germer vom VfH Weinheim und ihre Schäferhündin Donna vom alten Grenzhof landeten auf dem 4. Platz.
Im Anschluss daran fanden auf dem Hundeplatz die Unterordnungsprüfungen in der IBGH statt. Insgesamt traten 5 Teams in der Stufe IBGH1 an. Kreismeisterin wurde Juliane Oppel mit ihrem Malinois Only Monster of Baxley von HuS Mannheim. Die Plätze 2 bis 5 errangen Alexandra Klein mit ihrem Labrador-Rüden Fox-Trott of Hunterstone vom VfH Ilvesheim, Jochen Lehmann vom HSV Edingen mit Broholmer-Rüden Fensalirborn Akuma, Birgit Steffan vom VfH Ilvesheim mit Labrador-Hündin Emma und Thorsten Schmieder vom VfH Neckarhausen mit Mischling Spike. Unser Vereinsmitglied Mark Berger konnte sich mit seiner Schäferhündin Cath vom Friedrichsfelder Eck in der Stufe IBGH2 den Kreismeistertitel erkämpfen. Kreismeisterin in der Stufe IBGH3 wurde Manuela Berger, ebenfalls vom HSV Edingen, mit Mischlingshündin Dakota.
Wir gratulieren allen Kreismeister*innen und selbstverständlich auch allen anderen Teilnehmenden zu ihren guten Leistungen. Auf diesem Wege geht unser Dank auch an den Leistungsrichter Stefan Lasch für die fairen Bewertungen, an die Fährtenleger Herbert Jung und Mark Berger sowie an alle Mitwirkenden, die zu dem guten Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. 


Frühjahresprüfung in den Sparten Fährte und BH am 20.03.2022

Am vergangenen Sonntag fand unsere Frühjahresprüfung mit einem Starterfeld von elf Mensch-Hund-Teams statt. Leistungsrichter Uwe Ittner durfte sich zunächst über den Leistungsstand der Fährtenhunde überzeugen. In der Stufe FPr2 gingen drei Hunde an den Start. 

Michael Klotz mit seinem Hovawart-Rüden Hoyax vom Tüfelsland (Hannes) erreichte 72 Punkte, Markus Heller's  Beagle-Mädchen Maja konnte gute 80 Punkte erschnüffeln und Michael Benda mit seinem Schäferhund-Rüden Aljosha ging mit guten 85 Punkten vom Fährtengelände. Martin Heidenreich  mit seiner Teckel-Hündin Xilomen vom Nussbaumhof (Lotte) legte mit sehr guten 93 Punkten die IFH1 ab. 

Im Anschluss daran wurden im Vereinsheim von drei Teilnehmenden zunächst die Fragen der Sachkunde aus verschiedenen Themengebieten erfolgreich beantwortet, bevor dann die einzelnen Übungen der Unterordnung der Begleithunde auf dem Hundeplatz gezeigt wurden. Sieben Mensch-Hund-Teams traten hier an, wobei vier Teams das Prüfungsziel erreichen konnten. Jutta Caseley mit Australian Shepherd-Hündin Mary Poppins of the red Poppy, Rebekka Klein mit ihrer Hündin Kaya, Regina Schönwitz mit ihrem Deutschen Schäferhund Rüden Clyde aus der Schaafsgrube (Buddy) sowie Jürgen Thoma mit seinem  Deutschen Schäferhund Rüden Thilo vom Friedrichsfelder Eck (Tyson) konnten nach den anschließenden Übungen im Verkehrsteil die Glückwünsche vom Leistungsrichter für die bestandene Begleithundeprüfung entgegennehmen. 

Prüfungsleiter Klaus-Dieter Immerz bedankte sich bei der Siegerehrung bei Uwe Ittner für das faire Richten, bei den beiden Fährtenlegern Herbert Jung und Mark Berger, bei Andrea Schmeiser-Merkel und Diana Nettkau für das Schreiben der Prüfungspapiere sowie bei Markus Kletzin und Regina Schönwitz für die vorbereiteten herzhaften Leckereien. Der Verein beglückwünscht alle erfolgreichen Teilnehmer*Innen.



2021 neigt sich dem Ende entgegen

Wer hätte 2020 - als wir den Trainingsbetrieb pandemiebedingt einstellen mussten - gedacht, dass uns Corona auch noch 2021 im Griff haben würde. Leider konnten auch in diesem Jahr Training wie auch Turniere und Prüfungen nur mit „angezogener Handbremse“ und unter Einhaltung der jeweils aktuell geltenden Hygienevorschriften stattfinden.

Auch unsere traditionelle Winterfeier haben wir schweren Herzens abgesagt, aber wir wünschen uns allen, dass wir in 2022 die Gelegenheit bekommen, uns in größerer Runde treffen und möglichst  wieder feiern zu dürfen.

Die Vorstandschaft wünscht allen Vereinsmitgliedern und Freunden des HSV Edingen eine besinnliche und ruhige Weihnachtszeit – wenn auch unter Corona-konformen Bedingungen – und einen guten Start in ein gesundes und glückliches Neues Jahr 2022. Bleibt bitte alle

gesund und passt auf Euch, Eure Familien und Freunde wie auch auf Eure Vierbeiner gut auf.



Winterfeier am 11.12.2021 findet NICHT statt

Die Vorstandschaft des HSV Edingen hat sich schweren Herzens dazu entschlossen, auch dieses Jahr aufgrund der vorherrschenden pandemischen Lage die Anfang Dezember  übliche Winterfeier nicht durchzuführen. 

Unser  Training findet derzeit (in der Alarmstufe) unter Berücksichtigung der  3G-Regelung  für den Außensport statt. Geimpfte und Genesene trainieren ohne weitere Einschränkungen unter Einhaltung der AHA-Regeln, Ungeimpfte bringen bitte einen gültigen PCR-Test (nicht älter als 24 Stunden) zum Training mit. Die Übungsleiter sind verpflichtet, die Einhaltung dieser Regelung zu kontrollieren. 


Herbstprüfung der IGP-Sparte am 31.10.2021

Am letzten Sonntag im Oktober fand unsere Herbstprüfung der Sparte Gebrauchshundesport (bekannt als Schutzhundesport mit den Abteilungen Fährte, Unterordnung und Schutzdienst) sowie der Begleithunde statt. Für Leistungsrichter Reiner Angermann galt es, die Leistungen von elf Mensch-Hund-Teams zu bewerten und deren Ausbildungsstand zu beurteilen. Zunächst zeigten die fünf Fährtenhunde ihr Können. Katharina Köhl vom HSV Sinsheim mit ihrem Mischlingsrüden Sisko legte die FPr1 mit guten 82 Punkten ab. In der Fährten-Königsklasse IFH1 gingen vier Hundesportler an den Start. Angelo Fiore mit seiner Malinois-Hündin Aliyah vom Schärpfer Häusle - ebenfalls vom HSV Sinsheim - erreichte 70 Punkte, Martin Heidenreich mit seiner Teckel-Hündin Xilomen vom Nussbaumhof erschnüffelte gute 80 Punkte und Reinhold Heller vom SSPV Mannheim mit seinem Dt. Schäferhund-Rüden Leo vom Speedteam Bodensee konnte sehr gute 94 Punkte erzielen. Leider gelang es diesmal Reinhard Westhäuser mit seiner Dt. Schäferhündin Betty vom Nibelungenwolf nicht, das gesteckte Ziel zu erreichen. Zurück auf dem Vereinsgelände beantworteten Katharina Roth und Kerstin Betzwieser erfolgreich die 30 Fragen der Sachkunde aus verschiedenen Themengebieten. Im Anschluss absolvierten die drei Begleithund-Teams die einzelnen Übungen wie Fuß gehen mit und ohne Leine, Sitz, Platz und Ablage unter Ablenkung. Leider waren Mischlingsrüde Findus von Katharina Roth und Dt. Schäferhund Clyde aus der Schaafsgrube von Regina Schönwitz an diesem Tag weniger auf Prüfung eingestellt, so dass sie leider nicht bestanden haben. Nach dem anschließenden Außenteil durfte sich Sabine Völker mit ihrer dänischen Broholmer-Hündin Lucy zur bestandenen BH-Prüfung beglückwünschen lassen. Drei Mensch-Hund-Teams stellten sich zudem den Anforderungen der Prüfungsstufe IGP1 bzw. IGP3 mit den einzelnen Sparten Fährte, Unterordnung und Schutzdienst. Die IGP1 legte Jenny Fiore mit ihrem Malinois-Rüden Uran vom Roten Milan vom HSV Sinsheim mit sehr guten 278 Punkten ab. Gerald Ulmer bestand mit seinem Malinois-Rüden Studebaker’s Mico mit guten 263 Punkte die IGP3. Bertram Grunert mit seinem Dt.Schäferhund-Rüden Candor vom Friedrichsfelder Eck konnte mit erreichten 204 Punkten die Anforderungen der IGP3 nicht erfüllen. Prüfungsleiter Jürgen Thoma nahm die Siegerehrung vor und bedankte sich nicht nur bei den angetretenen Hundeführer*Innen, sondern auch bei allen helfenden Händen, die zum Gelingen dieser Prüfung beigetragen haben sowie dem Leistungsrichter Reiner Angermann für die fairen Bewertungen. Mark Berger fungierte als Fährtenleger sowie als Schutzdiensthelfer, Manuela Berger kümmerte sich um das Schreiben der Prüfungspapiere.


Kreismeisterschaft der KG03 beim VDH Ladenburg am 19.09.2021

Unser benachbarter Verein der Hundefreunde Ladenburg 1910 e.V. war dieses Jahr Ausrichter der Obedience-Kreismeisterschaft der Kreisgruppe 03 Mannheim Rhein-Neckar. Bei unerwartet schönem, spätsommerlichem Wetter starteten auch zwei Mensch-Hund-Teams vom HSV Edingen bei dieser kleinen, beschaulichen Prüfung. Sandra Bogs mit ihrer Australian Cattle Dog-Hündin Skippy sowie Beate André mit ihrem Hovawart-Rüden Tim stellten sich unter den kritischen Augen von Leistungsrichter Reiner Johann den Anforderungen der Klasse 1, wobei Ringsteward Marion Herrmann souverän durch die Übungen führte. Obwohl man den startenden Hunden durchaus die ungewöhnlich warmen Temperaturen anmerkte, konnte Tim den Kreismeister-Titel mit vorzüglichen 294,5 Punkten nach Edingen holen. Auch Skippy zeigte durchweg sehr schöne Übungen, so dass am Ende sehr gute 238 Punkte den Vize- Kreismeister-Titel in der Klasse 1 bedeuteten. 

Wir gratulieren recht herzlich und freuen uns mit den beiden über diesen schönen Erfolg.


Kreismeisterschaft der Fährtenhunde in der KG03 am 04./05.09.2021

Im Rahmen der stattgefundenen Kreismeisterschaft der Fährtenhunde in der Kreisgruppe 03 (Rhein-Neckar), die am 04./05.09.2021 vom VfH Neckarhausen ausgerichtet und von Leistungsrichter Peter Reinhard bewertet wurde, haben auch Mensch-Hund-Teams des HSV Edingen erfolgreich teilgenommen. Bei strahlendem Sonnenschein und unerwarteten sommerlichen Temperaturen stellten sie sich den Anforderungen in den einzelnen Prüfungsstufen. Sehr trockenes Gelände und Temperaturen von rund 28 Grad stellte für die Hunde eine anspruchsvolle Herausforderung bei ihrer ersten Fährtenprüfung dar.

Die Fährtenprüfungsstufe FPr1 meisterte Michael Klotz mit seinem Hovawart Hoyax vom Tüfelsland (genannt Hannes) mit 73 Punkten sowie Michael Benda mit seinem Schäferhund Aljosha mit guten 86 Punkten. Auch Markus Heller  mit Beagle Maja vom benachbarten VfH Seckenheim – beide trainieren seit Beginn ihrer gemeinsamen Fährtenkarriere beim HSV Edingen – konnten sich gute 82 Punkte erschnüffeln.

Manuela Berger mit Malinois-Mix Dakota wagte sich an die Unterordnungsprüfung IBGH3 und bestand diese mit 77 Punkten. Gerald Ulmer mit seinem Malinois Studebaker‘s Mico legte die IGP3 mit guten 269 (90/85/94) Punkten ab.

Unsere befreundete Hundesportlerin Silvia Bachofer vom HSV Durlach aus der KG05 nahm mit ihrem Golden Retriever Elvin vom Gut Kuhla ebenfalls an dieser Prüfung teil und legte die IFH2 mit 70 Punkten ab.

Wir gratulieren den Teilnehmenden recht herzlich zu diesen Prüfungsergebnissen.


Begleithundeprüfung am 22.08.2021

Endlich war es wieder soweit………...nach langer Zeit konnte wieder eine Vereinsprüfung stattfinden. Am Sonntagvormittag traten neun Mensch-Hund-Teams, darunter zwei Gast-Teams aus dem benachbarten Verein der Hundefreunde (VdH) Ladenburg, zur Begleithundeprüfung an.  

Zunächst beantworteten Michael Finck, Markus Frank und Jochen Lehmann die Fragen der Sachkunde. Danach absolvierten die Begleithund-Teams unter teils widrigen Wetterbedingungen mit einigen Regenschauern die einzelnen Übungen wie Fuß gehen mit und ohne Leine, Sitz, Platz und Ablage unter Ablenkung. Nach dem anschließenden, erfolgreichen Außenteil (wie beispielsweise das Gehen durch eine Personengruppe, Begegnung mit Radfahrenden und Joggenden, das Anbinden und kurze Zeit alleine gelassen werden des Hundes, während andere Hunde vorbei laufen) durften sich folgende Teams zur bestandenen Begleithundeprüfung beglückwünschen lassen: Christina Bergtholdt mit ihrem Sheltie-Mädchen Nuts, Gina Hösel mit der Border Collie-Hündin Zoey, Uwe Ding mit Labrador-Hündin Bonnie, Michael Finck mit Labrador-Hündin Greta, Markus Franck mit dem Appenzeller-Mix-Mädchen Pina, Jochen Lehmann mit seinem Broholmer-Buben Akuma sowie die „Gastläuferinnen“ aus Ladenburg Bérénice Schäfer mit dem Deutschen Pinscher-Rüden Cube und Nina Schäfer mit ihrer Schäferhündin Taya. Leider hat es ein Mensch-Hund-Team nicht geschafft, das gesteckte Prüfungsziel zu erreichen. Einem kurzen, heftigen Regenschauer war es geschuldet, dass Buddy seinen zugewiesenen Platz in der Ablage selbstständig verließ und damit das Projekt "Begleithundeprüfung" für diesen Tag leider zum Scheitern verurteilt war. Aber eine neue Chance bietet sich den beiden schon im kommenden Oktober.

Prüfungsleiterin Diana Nettkau nahm die Siegerehrung vor und bedankte sich bei unserem Leistungsrichter Peter Reinhard sowie der Leistungsrichter-Anwärterin Birgit Steffan für die fairen und umsichtigen sowie stets individuellen Bewertungen und bei Andrea Schmeiser-Merkel für das Schreiben der Prüfungsunterlagen. Auch Peter Reinhard bedankte sich für eine gelungene Prüfung und sprach allen Teilnehmern - auch im Namen von Birgit Steffan - nochmals seine Glückwünsche aus. 

Ein HERZLICHES DANKESCHÖN geht an Elke Bangert. Sie hat diese Prüfung mit wirklich tollen Bildern für die Teilnehmenden festgehalten.


24.05.2021 (aktualisiert am 24.08.2021)

Wir haben den Trainingsbetrieb inzwischen wieder  unter Einhaltung der derzeit gültigen Regelungen der Corona-Verordnung wieder aufgenommen. 

Genaueres hierzu ist § 3 der Corona-Verordnung Sport BaWü in der ab dem 22.08.2021 gültigen Fassung zu entnehmen. Diese findet sich unter https://km-bw.de/,Lde/startseite/sonderseiten/corona-verordnung-sport. 

Die Übungsleiter/-innen der einzelnen Sparten nehmen jeweils Kontakt zu den bisherigen Trainingsteilnehmenden auf, um den Ablauf des künftigen Trainings zu organisieren und zu koordinieren.

Bitte habt Verständnis, dass immer noch nicht alles wie gewohnt ablaufen kann und wir aus diesem Grund  neue, interessierte Hundebesitzer/-innen zum Training nur nach vorheriger Absprache aufnehmen können. Bitte kontaktiert uns per E-Mail (info@hsv-edingen.de).


16.03.2021

Leider war das mit dem Training nur ein kurzes Intermezzo. Ab Mittwoch, 17.03.2021 müssen wir den Trainingsbetrieb wieder einstellen. 

-Erlaubt ist dann nur noch kontaktarmer Freizeit- und Amateursport im Freien mit maximal fünf Personen aus zwei Haushalten-

Sobald sich irgendwelche Änderungen ergeben, werden wir es hier sowie auf Facebook bekanntgeben.



09.03.2021  

Wir dürfen ab sofort unseren Trainingsbetrieb in Abstimmung mit dem Ordnungsamt sowie unter Einhaltung von bestimmten Bedingungen wieder aufnehmen. Die bisherigen Trainingsteilnehmenden werden von der jeweiligen Spartenleitung kontaktiert und erhalten von diesen weitere Hinweise zum derzeitigen Trainingsablauf.

Leider können wir derzeit keine Neuzugänge - insbesondere in der Basisgruppe sowie in der Welpen- und Junghundgruppe - im Übungsbetrieb aufnehmen. Sobald sich diese Situation ändert, werden wir es hier sowie auf Facebook bekanntgeben.

Wir bitten um Verständnis.



Information zur diesjährigen Jahreshauptversammlung

So manches Mitglied mag sich vielleicht schon gefragt haben, was denn mit der diesjährigen Jahreshauptversammlung ist, welche üblicherweise im Januar eines jeden Jahres abgehalten wird. Denn bekanntermaßen schreibt die Satzung unseres Vereins eine solche in jährlichem Turnus vor. Als virtuelle Veranstaltung vielleicht umsetzbar? Das wollen wir nicht. Als Präsenzveranstaltung? Das dürfen wir derzeit nicht.

Der Plan: Sobald das Infektionsgeschehen sowie die gesetzlichen Vorgaben es zulassen, möchte die Vorstandschaft alle Mitglieder möglicherweise in einer Freiluft-Veranstaltung um sich scharen, um die Hauptversammlung durchzuführen.

Bleiben Sie und Ihre Vierbeiner gesund! 



2020 neigt sich dem Ende...

Bekanntlich findet derzeit auch bei uns kein Trainingsbetrieb statt. Wir informieren auf den bekannten „Kanälen“, sobald wir diesen wieder aufnehmen dürfen.

Unser Wirt Toni bietet weiterhin Abholservice an. Der Verein wie auch Toni und sein Team würden sich freuen, wenn Ihr ihn weiterhin unterstützt, indem ihr Eure eigene Küche kalt lasst und bei ihm bestellt.

Leider konnte in diesem Jahr nichts unter normalen Bedingungen stattfinden. Keine Prüfungen, um das in monatelangem Training mit unseren Vierbeinern Erarbeitete abzurufen und unter Beweis zu stellen. Keine Turniere, um sich mit anderen Mensch-Hund-Teams im sportlichen Wettkampf messen zu können. Keine geselligen Runden und Abende mit lieben Menschen und Vereinsmitgliedern. Keine Winterfeier mit der Ehrung unserer Vereinsmeister, keine Pokale für gelungene Prüfungen. Aber nichtsdestotrotz schauen wir optimistisch in die Zukunft und geben die Hoffnung nicht auf, in 2021 wieder irgendwann und hoffentlich bald zu Normalität zurückkehren zu können. Aber zunächst gilt es, GEMEINSAM diese Pandemie in den Griff zu bekommen und hier kann und sollte jede und jeder Einzelne dazu beitragen. Wir sind zuversichtlich, dass uns das gelingen wird.

Die Vorstandschaft wünscht allen Vereinsmitgliedern und Freunden des HSV Edingen eine besinnliche und ruhige Weihnachtszeit – wenn auch unter Corona-konformen Bedingungen – und einen guten Start in ein gesundes und glückliches Neues Jahr 2021. 

 

Bleibt bitte alle gesund und passt auf Euch, Eure Familien und Freunde wie auch auf Eure Vierbeiner gut auf.


Getreu dem Zitat von Oskar Wilde: „Am Ende wird alles gut! Und wenn es noch nicht gut ist,
ist es noch nicht das Ende“
schauen wir optimistisch in die Zukunft.

 

 



Aufgrund der derzeitigen Corona-Rechtslage werden auch wir den gesamten Trainingsbetrieb auf dem Vereinsgelände ab Montag, 02.11.2020 bis auf weiteres einstellen. Sobald der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen werden darf, erfahrt Ihr es hier, über die jeweiligen Spartenleiter sowie auf unserer Facebook-Seite. 

Die für Samstag, 07.11.2020 geplante Spätjahresprüfung entfällt damit leider auch.

Bleibt bitte alle gesund und passt auf Euch auf!


Obedience-Prüfung unter Corona-Bedingungen

Am Sonntag, den 04.10.2020 nahmen zwei Mensch-Hund-Teams des HSV Edingen zum ersten Mal seit Wiederaufnahme des Prüfungs-Betriebes an einer Obedience-Prüfung unter Corona-Bedingungen teil. Bekanntlich wurden aufgrund der Corona-Pandemie seit März 2020 alle Prüfungen abgesagt und dürfen erst seit kurzem wieder stattfinden. Daher freuten sich die beiden Teams, kurzfristig Startplätze bei der Kreisgruppenmeisterschaft der Kreisgruppe 04 (Rheintal-Hardt) bekommen zu haben.

Bei milden herbstlichen Temperaturen machten sich Beate André mit ihrem Hovawart-Rüden Tim und Sandra Bogs mit ihrer Cattle Dog-Hündin Skippy auf den Weg zu unseren OBI-Freunden nach  Philippsburg. Für die Teams aus Edingen war es der erste Start in der Klasse 1, in welcher fünf Mensch-Hund-Teams vertreten waren. Nach holprigem Start in der Gruppenarbeit, bei der Tim der Meinung war, er könne sein Frauchen unmöglich alleine lassen, lief es nachfolgend in den Einzelübungen durchaus zufriedenstellend. Nach sehr guter Freifolge legte sich Tim bei der folgenden Übung (die sog. Box) leider vor den auf dem Boden markierten Bereich, anstatt wie eigentlich gewünscht innerhalb dieses Bereichs. Ob Sitz-Steh oder Distanzkontrolle, bei allen Übungen zeigte der Hovawart sein Können. Am Ende legten Tim und Beate eine gute Prüfung mit 206,5 Punkten ab und die beiden errangen den dritten Platz. Bei Sandra und Skippy lief es von Anfang an besser. Die Hündin ließ sich weder durch einen wild bellenden Labrador noch einen Airdale Rüden aus der Ruhe bringen. Das Ergebnis dieser Übung: „vorzüglich“ mit 9 Punkten. Danach ging es in die Einzelübungen. Auch hier zeigte sich deutlich die Arbeitsfreude von Skippy. Die Bewertungen lagen ebenfalls im Bereich „sehr gut“ bis „vorzüglich“. Am Ende standen 250,5 Punkte und damit Platz 1 auf dem Bewertungsblatt. Leistungsrichterin Alexandra Klein und Leistungsrichter-Anwärterin Birgit Stefan waren voll des Lobes für beide Teams und sich sicher, dass es bei einer der nächsten Prüfungen für ein „vorzügliches“ Ergebnis reicht, um damit in die nächst höhere Klasse 2 aufsteigen zu können.

Wir gratulieren den beiden Mensch-Hund-Teams zu den guten Ergebnissen und wünschen für die kommenden Prüfungen viel Erfolg.


----------------------------------------------------------------------------


Menschen treten in unser Leben und begleiten uns eine Weile,

einige bleiben für immer, denn sie hinterlassen ihre Spuren in unseren Herzen.


Wir trauern um unsere langjährige Vereinskameradin Marianne Immerz, welche am 12. August 2020 im Alter von 74 Jahren von uns gegangen ist. Sie war seit 1976 Mitglied im Hundeverein und führte ihre Schäferhündin Dunja in den Anfangsjahren bei Schutzhundeprüfungen. Gerne erinnern wir uns an gemeinsame Sommerfeste, bei denen Marianne viele Jahre tatkräftig bei der Organisation mitwirkte.

Wir werden ihr ein ehrendes Andenken bewahren.

Ihrem Ehemann und unserem Ehrenvorsitzenden Klaus Immerz sprechen wir unser tiefempfundenes Mitgefühl aus. 

















---------------------------------------------------------


Wir dürfen unseren Trainingsbetrieb unter Einhaltung von bestimmten Bedingungen wieder aufnehmen und freuen uns Euch ab Samstag, 16.05.2020 wieder begrüßen zu dürfen.


Bitte haltet Euch unbedingt an folgende Regeln damit wir alle gesund bleiben und der Trainingsbetrieb weiter gehen kann:

- zur Begrüßung kein Händeschütteln oder Körperkontakt

- alle halten einen Mindestabstand von 1,50 Meter zueinander ein

- die Teilnehmer werden am Eingang abgeholt, bitte nicht selbständig den Platz betreten

-Begleitpersonen sind auf dem Gelände nicht zugelassen (1 Mensch = 1 Hund)

- alle Teilnehmer werden von den Übungsleitern in eine Anwesenheitsliste mit Kontaktdaten eingetragen 

- beim Betreten und Verlassen des Trainingsgeländes ist der ausgewiesene Ein- bzw. Ausgang zu benutzen

- Kontakte außerhalb der Trainingszeiten sind auf ein Mindestmaß zu reduzieren. Der Jugend- und Schulungsraum und die Terrasse bleiben "geschlossen" 

- beim gemeinsamen Auf- und Abbau von Geräte sind ein Mund-/Nasenschutz und  Handschuhe zu tragen  (bitte selbst mitbringen)

- benutzte Geräte werden nach den Trainingseinheiten gereinigt 

- Personen mit Krankheitssymptomen dürfen nicht an Übungsstunden teilnehmen


Bei Fragen wendet Euch bitte an den jeweiligen Übungsleiter.


Neueinsteiger melden sich bei Interesse unbedingt vorher per E-Mail (info@hsv-edingen.de) damit die Teilnahme an der Übungsstunde vom jeweiligen Übungsleiter koordiniert werden kann.


______________________________________________________________________________________



I N F O - I N F O - I N F O - I N F O - I N F O - I N F O

Auch unser Vereins-Wirt TONI UND SEIN TEAM bieten ab sofort die Speisen zur Selbst-Abholung in der Drechslerstr. 3 an. Dienstag bis Sonntag könnt ihr von 17:30 - 21:00 Uhr aus seiner Speisekarte - zu finden auf seiner Facebook-Präsenz - Eure Gerichte auswählen und unter 06203/82550 bestellen. Es gibt keinen Lieferservice.

Macht bitte regen Gebrauch davon, damit auch er und sein Küchen-Team die Krise gut überstehen,

D A N K E S C H Ö N :-).

HIER DER LINK AUF SEINE FACEBOOK-PRÄSENZ:

https://www.facebook.com/ZummoAntonio/?__tn__=kCH-R&eid=ARDziGcWrYHr7UpgoZjjXv14V7WEleXGzGU_xxP9RZFGuHOw7FWZZQ_oJgdBNvchu7tqiQ1R_nG1GhJD&hc_ref=ARRNuFs0UxqeBk4jeZ9-XUblgLI0Rq5wXKu4CJYZS_5h2GLUHmlMXvIKN2jZ0uD2a-U&fref=nf&__xts__[0]=68.ARA7wXKn7chLA-Ojf0LC2I_b6J9p7RxO4wCGpBKfTdu06GyifSrLcHTxzm_8BOgRpAC8Cpw4w96_FVDjWQRfTvkNrj9ziTk-soeMRuFqWzwNi5WBF7ZEh_2m19jbvkHOj_7Sj4GQx19oKkTCdzdQ9MQUmlibDcDwXLjsssJ1J3mY6gGL0uP78INU7PZfIfVK3QxH0bu13yLpncAVLXaDdvNjSv3R9DomUKtY2RNP6TkBspCkYa9TgPfIJxNmuh24lYgnOpj29QoBlhQB4UHGpcBXR_NT1swrY9mpDOu5V2tKIQ0bkZdssP3H6eeWEUjk6gzB9i3Oc0jZrVQPdar31A


Aufgrund der aktuellen Ereignisse in Bezug auf die Ausbreitung des Corona-Virus wird der Trainingsbetrieb bei uns selbstverständlich auch eingestellt.

Es finden zunächst bis auf Weiteres keine Übungsstunden auf dem Hundeplatz statt.

Wir bitten um Ihr/ Euer Verständnis.




Den Bericht zur diesjährigen Jahreshauptversammlung am 19.01.2020 (Mannheimer Morgen) kann man hier nachlesen:

https://www.morgenweb.de/mannheimer-morgen_artikel,-edingen-neckarhausen-verein-wieder-in-ruhigem-fahrwasser-_arid,1589690.html 


Die Vorstandschaft des HSV Edingen wünscht allen Mitgliedern und Freunden des Vereins ein gesundes, glückliches und erfolgreiches neues Jahr mit vielen schönen Momenten.


Unter nachfolgendem Link ist der Artikel zu unserer Winterfeier im Mannheimer Morgen zu finden:

https://www.morgenweb.de/mannheimer-morgen_artikel,-edingen-neckarhausen-schun-widda-kaener-dorchgfalle-_arid,1568489.html


Alle Jahre wieder………...

Am Samstag den 07.12.2019 um 19.00 Uhr findet in unserer Vereinsgaststätte „Bei Toni“ unsere traditionelle Winterfeier statt. Neben den Ehrungen der diesjährigen Vereinsmeister erwartet die Anwesenden wieder ein Rückblick auf das vergangene Hundesport-Jahr. Hierzu laden wir alle Mitglieder und Freunde des HSV Edingen recht herzlich ein.


 Spätjahresprüfung der Sparten IGP, Fährte und BH am 09.+10.11.2019

Am zweiten November-Wochenende 2019 fand die Spätjahresprüfung der Sparte IGP (Internationale Gebrauchshundeprüfung, früher Schutzhundesport genannt) sowie die der Begleithunde statt. Seit vielen Jahren gab es mal wieder aufgrund der Vielzahl an Teilnehmern eine 2-Tages-Prüfung, bei der insgesamt 14 Mensch-Hund-Teams ihr Können unter Beweis stellen durften und eine Hundeführerin ihre Sachkundeprüfung ablegte. Leistungsrichter Markus Leyer konnte sich am Samstag, 09.11.2019 ein Bild vom Trainingsstand der Begleithunde-Teams machen. Zunächst beantwortete Miriam Winkler fehlerfrei die Fragen der Sachkunde. Danach absolvierten die Begleithund-Teams bei recht frischen Temperaturen, aber wenigstens niederschlagsfrei die einzelnen Übungen wie Fuß gehen mit und ohne Leine, Sitz, Platz und Ablage unter Ablenkung. Nach dem anschließenden, erfolgreichen Außenteil durften sich folgende Teams beglückwünschen lassen: Martin Heidenreich mit seinem Teckel-Mädchen Lotte, Carmen Winkler mit ihrer Border Collie-Hündin Rey, Udo Heisel mit seinem Riesenschnauzer-Buben Carlo und Christopher Walter mit seinem Border Colli-Rüden Neo. Manuela Berger trat mit Malinois-Mix Dakota bei der IBgH3 an und erreichte 76 Punkte. Am Sonntag, 10.11.2019 stellten die IGP’ler ihr Können unter Beweis. Bei Nebel mit Sichtweiten unter 20 Metern kämpften sich die Fährtenhunde über die Äcker. Martin Heidenreich mit seiner Dackeldame Cira vom Haus Holdau legte die IFH1 ebenfalls mit 76 Punkten ab. Gleich vier Mensch-Hund-Teams stellten sich den Anforderungen der Königsdisziplin IFH2. Annette Burg-Schönfeldt mit ihrer Schäferhündin Aira vom Nibelungenwolf erreichte 75 Punkte, Sabine Ridinger vom benachbarten VfH Neckarhausen mit ihrer Malinoishündin Aika konnte 76 Punkte verbuchen, Sabrina Lessle, ebenso vom Nachbarverein, mit ihrem Mischling Buddy erreichten gute 82 Punkte und Karin Seitz mit Malinoishündin Gerda von der heißen Hexe gelang der Fährten-Tagessieg mit sehr guten 93 Punkten. Nach den Fährten ging es wieder aufs Vereinsgelände, wo die Unterordnungen und Schutzdienst-Vorführungen stattfanden. Mark Berger mit seiner Schäferhündin Cath vom Friedrichsfelder Eck legte die IGP1 mit 216 Punkten ab, Reinhard Westhäuser mit seiner Schäferhündin Betty vom Nibelungenwolf erreichte gute 240  Punkte, Jochen Seitz und sein Airedale Terrier-Rüde Loarn von Erikson durften gute 247 Punkte mit nach Hause nehmen und Bertram Grunert errang mit Schäferhundrüde Candor vom Friedrichsfelder Ecke gute 252 Punkte. Prüfungsleiter und Ehrenvorsitzender Klaus-Dieter Immerz nahm die Siegerehrung vor und bedankte sich bei unserem Leistungsrichter Markus Leyer für die faire Bewertung, bei den Fährtenlegern Herbert Jung, Steffen Grunert und Jürgen Thoma für das morgendliche Spuren-Treten sowie bei den Bauern für das Zur-Verfügung-stellen ihres Ackergeländes und bei den Schutzdiensthelfern Mark Berger und „Nachwuchs-Figurant“ Jürgen Thoma. Außerdem bei Markus Kletzin und Regina Schönwitz für die leckere Verköstigung am Ende beider Prüfungstage sowie bei Andrea Schmeiser-Merkel und Diana Nettkau für das Schreiben der Prüfungsunterlagen. Auch Markus Leyer bedankte sich für eine gelungene Prüfung und sprach allen Teilnehmern nochmals seine Glückwünsche aus. 

Obedience-Prüfung am 10.11.2019

 Unter dem Motto "Beginner meets Senior" veranstaltete unser benachbarter Hundesportverein Vfh Ilvesheim eine Obedience Prüfung der etwas anderen Art. Bei nasskaltem, nebligem Novemberwetter fand am 10.11.2019 auf dem Gelände des Vfh Ilvesheim eine kleine, aber feine Obedience Prüfung statt. Für den HSV Edingen ging Beate Andre mit ihrem Hovawart „Tim" in der Beginner-Klasse an den Start. Sie bestätigte die Ergebnisse der vergangenen Prüfung mit einem "vorzüglich" und 265,5 Punkten, gleichbedeutend mit Platz 1 in der Gesamtwertung. Einem Start in der nächsthöheren Klasse 1 steht nun nichts mehr im Wege.

Gerd Müller startete mit seinem Australian Shepherd „Connor“ zum ersten Mal in der Seniorenklasse. Das Ergebnis reichte leider nicht ganz für einen der vorderen Plätze, aber der Olympische Gedanke zählt…“dabei sein und Spaß haben“. Dies spiegelten auch die Worte des Leistungsrichters Rainer Johann bei der Ergebnis-Besprechung wieder: “Gerd ihr seid seit Jahren ein tolles Team, weiter machen und den Obedience Sport eurem Vereinsnachwuchs weitergeben“. 


Welpen- und Junghundestunde im Oktober mal anders

 Bei den Welpen und Junghunden war die Tierärztin und Chiropraktikerin Sandra Bogs zu Gast und hat die Stunden aus Sicht des Tierarztes gestaltet. Wünschenswert ist es, meint Sandra, wenn Mensch weiß, wie er den Hund bei der Untersuchung zu halten hat. Zudem erleichtert es dem Hund die oftmals stressige Situation beim Tierarzt, wenn er die Griffe schon kennt. Dazu gehört auch das Hinlegen. Diese Handlings wurden nun fleißig geübt. Nach einer kurzen Pause wurden, mit Joghurtbecher und Leckerli bewaffnet, die ersten Schritte im Maulkorbtraining geübt. Nicht nur bei schmerzhaften Untersuchungen wird ein Maulkorb angelegt, es gibt auch Länder und Ausflugsziele, bei denen Maulkorbpflicht herrscht. Der Maulkorb kann auch dem Schutz des eigenen Hundes dienen, da er so nicht alles aufnehmen kann. Abschließend zeigte Sandra mit ihrer Cattle Dog Hündin Skippy die nächsten Schritte im Maulkorbtraining.

Bei den Junghunden ging es um Aufwärmen, Dehnen und Beweglichkeit, was nicht nur im Hundesport wichtig ist. Zu Beginn der Stunde wurden die Hunde von ihren Menschen mit rhythmischen Streichungen verwöhnt, die dem schnellen Aufwärmen z.B. nach längerem Liegen im Kalten dienen. Mit geführten Bewegungen ging es an die Beweglichkeit der Wirbelsäule. Was so manches Mal eine Herausforderung für die Mensch-Hund-Teams war. Unter Zuhilfenahme von Pylonen und Hocker wurde weiter eifrig bewegt und gedehnt. Nicht nur bei einer Bewegungseinschränkung sollte man aufmerksam werden, sondern auch, wenn ein bekanntes Kommando wie z.B. „Sitz“ wiederholt nicht korrekt oder gar nicht mehr ausgeführt wird. Auch hier kann es sein, dass es dem Hund unangenehm ist oder ihm sogar Schmerzen bereitet. Mit diesem Hinweis fand auch die Stunde bei den Junghunden ihren Abschluss. Nochmals vielen Dank an Sandra für die tollen und informativen Stunden. Und natürlich auch an Skippy, die uns gezeigt hat, dass Hund den Maulkorb freudig annehmen kann. 


OBI-Prüfung beim VdH Feudenheim am 12.10.2019

An einem herrlichen Spätsommertag stellten sich zwei Mensch-Hund-Teams des HSV Edingen ihrer ersten Obedience-Prüfung in der Beginner-Klasse beim benachbarten VdH Feudenheim.

Die anfängliche Nervosität von Sandra und Beate legte sich mit Prüfungsbeginn sowie Betreten des Hundeplatzes. In den Gruppenübungen (Verhalten gegenüber anderen Hunden, Stehen und Betasten, zwei Minuten Liegen in einer Gruppe mit Hundeführer in Sichtweite) lag Beate mit ihrem Hovawartrüden Tim im „vorzüglichen„ Bereich. Bei Sandra mit ihrer Australian Cattledog-Hündin Skippy begann es ebenso verheißungsvoll. Leider  meinte Skippy in der Übung „Liegen in einer Gruppe“, sie könnte ihr Frauchen heute auf keinen Fall alleine lassen und begab sich früher als geplant zu Sandra zurück. Nach den Gruppenübungen ging es in die Einzelübungen. Hier übertrafen beide Hunde alle Erwartungen und zeigten so richtig, was sie in den vergangenen Monaten mit fleißigem Training erarbeitet hatten. Am Ende des Tages konnten beide Teams stolz sein auf eine vorzügliche Prüfung, in welcher sie mehrfach die höchste Wertnote 10 erreicht hatten. Beate und Tim fanden sich mit tollen 291,5 von 320 möglichen Punkten auf dem 2. Platz wieder. Sandra und Skippy konnten sich über ebenso vorzügliche 257 Punkte und einen schönen 4. Platz freuen. Leistungsrichterin Anneliese Hunzinger freute sich mit beiden Teams über deren Qualifikation für die nächst höhere Klasse 1 und gab hilfreiche Tipps für hoffentlich zahlreiche weitere OBI-Prüfungen.



Beide Teams haben ein tolles Gesamtbild und ein sehr harmonisches Miteinander-Arbeiten gezeigt. Euer Trainingsfleiß hat sich gelohnt und nicht nur euer Trainer ist mächtig stolz auf Euch! 

Weiter so, Mädels! 






Erster Brigitte-Quaty-Gedächtnis-Pokal

Am Sonntag, 29.09.2019 fand zum Andenken an unsere im Jahre 2013 verstorbene Vereinsfreundin erstmals der Brigitte-Quaty-Gedächtnis-Pokal in der Fährte statt. 

Ganz im Sinne von Brigitte’s Motto ging es nicht darum, wer hat das beste Ergebnis, sondern vielmehr um den Spaß am Arbeiten mit dem Hund und „dabei sein ist alles“, dies jedoch unter prüfungsähnlichen Bedingungen. Aus diesem Grund gab es auch keine Einträge in Leistungsurkunden und unser erster Vorsitzender Jürgen Thoma übernahm pro Forma die Rolle des Leistungsrichters. Für alle Teilnehmer galt es, eine Eigenfährte mit drei Schenkeln, zwei Winkeln und 3 Gegenständen auszuarbeiten. 

Michael Klotz und sein Hovawart Hannes erreichten den 5. Platz, Michael Benda mit seinem Schäferhund Aljosha erzielten den 4. Platz, Reinhard Westhäuser landete mit seiner Schäferhündin Betty auf dem 3. Platz, Diana Nettkau mit ihrer Schäferhündin Inja fanden sich auf dem 2. Platz wieder und Andrea Schmeiser-Merkel nahm mit ihrem Labradoodle-Mädchen Pauline den 1. Platz ein und den Wanderpokal mit nach Hause. 

Für alle Mensch-Hund-Teams gab es Urkunden und Leckerlis für die Fellnasen. In gemütlicher Runde klang diese schöne Veranstaltung auf der Vereinsterrasse bei strahlendem Sonnenschein aus und wir wissen heute schon: 2020 wird es eine Neuauflage geben. 



Am 10.08. sowie 13.08.2019 gab es zwei sehr schöne Artikel über den HSV Edingen (allgemein und über unser Agility-Turnier am 10./11.08.2019) im Mannheimer Morgen zu lesen. Ein herzliches Dankeschön geht an den Autor Michael Schäfer.

Hier die beiden Links dazu, viel Spaß beim Lesen:

https://www.morgenweb.de/mannheimer-morgen_artikel,-edingen-neckarhausen-vom-alten-bahnwaggon-auf-neue-gleise-_arid,1499411.html

https://www.morgenweb.de/mannheimer-morgen_artikel,-edingen-neckarhausen-stimme-und-zeichen-leiten-den-hund-_arid,1500514.html

 

 

Verbandsmeisterschaft im Turnierhundesport 

 Am 05.07.2019 ging es für einige Mitglieder des Edinger THS-Teams zur Verbandsmeisterschaft nach Aalen, wo beim gemeinsamen Camping nochmals letzte Details besprochen und in gemütlicher Atmosphäre das Wochenende eingeläutet wurde.

Am Samstag startete der Tag dann mit der Unterordnung des Vierkampfes für Mark Berger mit Dakota. Insgesamt konnten sie 43 von 60 Punkten erreichen und damit das beste Ergebnis in ihrer Altersklasse erzielen. Mittags starteten die beiden dann noch zusammen mit ihrem Jugend CSC Team gemeinsam mit Lea Schlegel und Nina Fritsch vom HSV Tairnbach. Das Trio mit seinen Fellnasen  konnte trotz einiger Fehler in den ersten beiden Läufen der Vorrunde den 7. von 13 Plätzen erreichen und zog somit in das Finale am Sonntag ein. Unser CSC Team mit Marius Ebert und Kizz, Carmen Winkler mit Cita und Lina Dorn mit Pie absolvierte seine beiden Läufe fehlerfrei und konnte sich somit den 1. Platz in der Vorrunde sichern. Nach den CSC Läufen sammelten wir uns für die Siegerehrung des Geländelaufes im MTV Stadion und freuten uns sehr, dass Lina Dittrich mit ihrem Tayo im Geländelauf 2km in einer sehr stark belegten Altersklasse dennoch einen guten 18. Platz von insgesamt 34 Startern erzielen konnte.

Am Sonntag ging es morgens direkt weiter mit den restlichen 3 Disziplinen des Vierkampfes, wo Mark mit Dakota trotz 6 Fehlern im Hürdenlauf schöne Läufe zeigte und sich am Ende insgesamt den 2. Platz in seiner Altersklasse sichern konnte. Im CSC lief es für sein Team leider auch nicht ganz rund-sie sammelten im Parcours leider einige Fehlerpunkte. Dennoch blieb es bis zuletzt spannend, denn die reine Edinger Jugend CSC Mannschaft konnte erneut 2 schnelle und fehlerfreie Läufe zeigen. Am Ende reichte es dann tatsächlich fürs Treppchen und sie belegten einen tollen 3. Platz. Wir sind sehr stolz auf alle unsere Starter und gratulieren von Herzen zu diesen tollen Leistungen. 


Der Vereinsmeister 2019 in der noch jungen Sparte MANTRAILING steht fest

Am 26.05.2019 trafen sich 13 Mensch-Hund -Teams des HSV Edingen beim alljährlichen Mantrailing-Pokal zur Ermittlung des Vereinsmeisters 2019. 


Die Hunde müssen hierbei eine bestimmte Versteckperson suchen. Die Strecke wird vorher ausgelost und von einer Begleitperson kontrolliert, die benötigte Zeit gestoppt. Der Hund bekommt am Ende eine Belohnung in Form von Leckerchen. Biegt ein Hund an der falschen Stelle ab, bekommt er Fehlerpunkte angerechnet. Am Ende gewinnt das Team mit den wenigsten Fehlerpunkten und der schnellsten Zeit.

In diesem Jahr konnte die Vorjahresmeisterin ihren Titel verteidigen. 

So gewann Elke Bangert mit Fiete zum zweiten Mal den Pokal, vor der Zweitplatzierten Julia Scholz mit Eve und der Drittplatzierten Yvonne Claus mit Marcy. 

Alle Teilnehmer hatten wieder großen Spaß in geselliger Runde. 

Wir gratulieren den Gewinnerinnen zu ihren hervorragenden Leistungen. 



Erfolgreiche Teilnahme bei der Fährten-Meisterschaft der Kreisgruppe 03 (MA Rhein-Neckar)

Wir gratulieren unserem langjährigen Vereinsmitglied Martin Heidenreich zur erfolgreichen Teilnahme bei der Kreisgruppen-Meisterschaft der Fährtenhunde, welche am 14. April 2019 vom benachbarten VfH Neckarhausen ausgerichtet wurde. Mit seiner erfahrenen Zwergteckel-Dame Cira vom Haus Holdau konnte er in der FH1 ein sehr gutes Ergebnis mit 90 Punkten erreichen.


Jugendmannschaft des HSV Edingen wird Kreismeister !!

Am 7. April 2019 fanden die Kreismeisterschaften der Kreisgruppe 03 im Turnierhundesport statt. Zu Gast beim VfH Weinheim war der HSV Edingen durch neun Hundeführer und zehn Hunde vertreten. Der Turniertag begann mit dem Vierkampf, welcher parallel zum Geländelauf startete. In diesen Disziplinen gingen Lina Dorn und Lina Dittrich an den Start. Mittags folgte dann der CSC, hier war der Verein durch 3 Mannschaften vertreten. Lina Dorn mit Cashew, Isabell mit Marcy und Katrin mit Bailey zeigten zwei ebenso schöne Läufe wie das zweite Erwachsenen Team bestehend aus Marion mit Lela, Sabrina mit Hitch und Maren mit Fly. 

 

Unsere Jugendmannschaft bestehend aus Marius mit Kizz, Lina mit Pie und Ella mit Fine absolvierte zwei schnelle und fehlerfreie Läufe, welche am Ende des Tages mit dem Titel Kreismeister im CSC Jugend belohnt wurden.

 

Die Ergebnisse im Überblick:

Geländelauf 2.000 m - Lina Dittrich mit Tayo  - Platz 5

Vierkampf - Lina Dorn mit Pie - Platz 2

CSC Erwachsene - Lina Dorn mit Cashew, Isabel mit Marcy, Katrin mit Bailey  - Platz 13 

sowie   Marion mit Lela, Sabrina mit Hitch, Maren mit Fly - Platz 10

CSC Jugend - Marius mit Kizz, Lina mit Pie, Ella mit Fine Platz 1, und damit Kreismeister Jugend in der KG 03

S U P E R S T A R K E   L E I S T U N G - der Verein ist stolz auf Euch !



Unsere THS-Jugendmannschaft qualifiziert sich für Verbandsmeisterschaften

Am 31.03.2019 startete unsere THS-Mannschaft beim VdH Ladenburg im Combination Speed Cup. In diesem Staffellauf war der Verein mit insgesamt vier Mannschaften bestehend aus jeweils drei Mensch-Hund Teams vertreten. Für die Erwachsenen starteten Marion mit Lela, Sabrina mit Hitch und Jacqueline mit Bonny. Das Team konnte sich mit zwei schönen Läufen Platz 13 sichern. Lina mit Cashew, Isabell mit Pie und Katrin mit Bailey schafften es auf Platz 15 und Melanie mit Yoshy, Jennifer mit Gismo und Maren mit Fly konnten sich als reine Damenmannschaft trotz der hohen Konkurrenz Platz 5 und ebenfalls die Qualifikation zu den Verbandsmeisterschaften erkämpfen. Besonders stolz sind wir auf unsere Jugendmannschaft bestehend aus Marius mit Kizz, Carmen mit Cita und Lina mit Pie, die mit zwei schnellen und fehlerfreien Läufen zeigen konnten, was sie drauf haben. Die Mannschaft erlief sich den ersten Platz und konnte sich gleichzeitig für die Verbandsmeisterschaften im Turnierhundesport qualifizieren. 

An dieser Stelle noch einmal herzlichen Glückwunsch – wir sind stolz auf euch! 


Frühjahresprüfung der IGP-Sparte am 31.03.2019

Bei strahlendem Sonnenschein und wunderbar frühlingshaften Temperaturen fand am 31.03.2019 die Frühjahresprüfung der IGP-Sparte (Internationale Gebrauchshunde Prüfung = neue Bezeichnung für den bisherigen Schutzhundesport) statt. Es stellten sich fünf Mensch-Hund-Teams den Anforderungen in den jeweiligen Leistungsstufen, welche von Leistungsrichter Markus Leyer bewertet wurden. Sandra Bogs zeigte mit ihrer Australian Cattledog-Hündin Skippy eine schöne Begleithundeprüfung. Bertram Grunert erreichte mit seinem Schäferhund-Rüden Candor vom Friedrichsfelder Eck in der IPO2 gute 255 Punkte. Die erfahrene Zwerg-Teckel-Hündin Cira vom Haus Holdau von Martin Heidenreich zeigte sich heute bei ihrer IFH1 zum Schluss etwas verhaltenskreativ und konnte das Prüfungsziel diesmal leider nicht erreichen. Das tat der Laune von Hund und Herrchen dennoch keinen Abbruch. Sabrina Lessle vom benachbarten VfH Neckarhausen wagte sich mit ihrem Mischlingsrüden Buddy das erste Mal an die Fährten-Königsdisziplin IFH2 und konnte mit guten 80 Punkten das Fährtengelände verlassen. Reinhold Heller vom SSPV Mannheim ging mit seinem Schäferhund-Rüden Zico von der Mohnwiese an den Start und erreichte ebenfalls in der IFH2 sehr gute 93 Punkte. Prüfungsleiter und erster Vorsitzender Jürgen Thoma nahm die Siegerehrung vor, gratulierte den Teilnehmern und bedankte sich bei unserem Leistungsrichter Markus Leyer für die fairen Bewertungen. Weiterer Dank ging an den Schutzdiensthelfer Mark Berger, der auch tatkräftig als Fährtenleger aktiv war sowie an Andrea Schmeiser-Merkel und Diana Nettkau, die wie üblich für das Schreiben der Prüfungsunterlagen verantwortlich waren. 

Der Verein gratuliert recht herzlich zu den erreichten Ergebnissen.


Neuer Basiskurs startet im Mai 2019!


Bericht des Mannheimer Morgen zur Jahreshauptversammlung vom 20.01.2019

https://www.morgenweb.de/mannheimer-morgen_artikel,-edingen-neckarhausen-es-is-kaeaener-doschgfalle-_arid,1387953.html


Winterprüfung der IPO-Sparte

Am 16.12.2018 trafen sich die Hundesportler des HSV Edingen sowie Hundler von benachbarten Vereinen zur Winterprüfung und Frau Holle hat ziemlich überraschend ihren Teil dazu beigetragen. Es stellten sich sechs Mensch-Hund-Teams den Anforderungen in den einzelnen Leistungsstufen, welche von Leistungsrichter Wolfgang Thome bewertet wurden. Die Begleithundeprüfung legte Joachim Seitz mit seinem jungen Airedaleterrier Loarn von Erikson erfolgreich ab. Die BgH 1 legte Julia Maurer vom Nachbarverein Vfh Seckenheim mit ihrer Border-Collie-Hündin Evening Breeze of the Moonracers mit guten 88 Punkten ab. Glory Beniamino stellte sich mit ihrem Dobermannrüden Sokrates vom Hellerwald den Anforderungen der IPO 1 und erreichte 218 Punkte. Ebenfalls an den Start gingen die Schnüffel-Experten. Martin Heidenreich erarbeitete mit seiner Zwerg-Teckel-Hündin Cira vom Haus Holdau in der FH 1 gute 88 Punkte. Karin Seitz gelang es, mit der Malinoishündin Gerda von der heißen Hexe vorzügliche 100 Punkte zu erzielen. In der Fährten-Königsdisziplin FH 2 startete Jutta Narwutsch vom benachbarten VfH Neckarhausen mit ihrer Malinoishündin Ganja vom Falkenstock und konnte mit sehr guten 93 Punkten das Fährtengelände verlassen.

Prüfungsleiter Bertram Grunert nahm die Siegerehrung vor und bedankte sich beim Leistungsrichter für die fairen Bewertungen sowie bei allen Teilnehmern für ihre gezeigten Leistungen.